Stand-alone-Sprayer Wenn der Lack ab ist

Stand-alone-Sprayer

Wenn der Lack ab ist

Anzeige
Zum Versprühen kleiner Mengen von Flüssigkeiten ist der handliche Preval-Sprayer von Haubold eine Lösung. Mit dem System aus Gaspatrone und Glasflasche lassen sich Lacke, Farben und Öle sparsam und unabhängig von Strom- oder Druckluftanschlüssen verarbeiten. Ausbesserungs- und Instandhaltungsarbeiten an Maschinen und Anlagen können so ohne großen Aufwand professionell durchgeführt werden, wie der Hersteller mitteilt. Der Sprayer funktioniert nach dem Prinzip der Druckluft-Spritzpistole. Die Handhabung soll denkbar einfach sein: Nach dem Einfüllen von bis zu 170 ml Sprühmedium in den Glasbehälter wird die Gaspatrone aufgeschraubt.
Haubold, Mörlenbach, Tel. (06209) 8819
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de