Fintech-Finanzierung Diese Start-ups richten sich speziell an Unternehmen

Fintech-Finanzierung

Diese Start-ups richten sich speziell an Unternehmen

Anzeige
Die Zahl an Fintech-Unternehmen wächst rasant an. Während bisher vor allem Verbraucher als Zielgruppe der frischen Finanz-Technologie-Firmen galten, rücken nun Mittelständler in den Fokus.
Die Fintech-Branche boomt. Laut der Unternehmensberatung McKinsey gibt es inzwischen weltweit rund 12 000 Fintech-Anbieter, die den traditionellen Finanzdienstleistern Konkurrenz machen. Wir stellen Ihnen einige der neuen Player und ihre Geschäftsmodelle vor.
Online Factoring
Decimo ist ein Anbieter, der sich auf Online-Factoring spezialisiert hat. Firmen können beim Berliner Fintech Rechnung von 50 bis 50 000 Euro einreichen. „Nach kurzer Prüfung ist das Geld innerhalb von 24 Stunden überwiesen“, verdeutlicht Gründer Andreas Dubrow den schnellen Prozess. Wobei der durchschnittliche Rechnungsbetrag bei rund 1000 Euro liegt. Decimo erhebt mindestens 2,9 % Gebühr vom Rechnungsbetrag (netto). Online abgewickelt, können Rechnungen eingereicht werden, die bis in 60 Tagen beglichen sein sollen. Länger Zahlungsziele müssen separat ausgehandelt werden, so der Seitenbetreiber. Gestartet 2014 mit einer Bankenlizenz erzielt das junge Unternehmen aktuell einen Außenumsatz von 6 Mio. Euro.
Online Finetrading
InterFin ist eine Website, die von der Deutschen Finetrading AG betrieben wird. Vorstand Dirk Oliver Haller zielt mit dem Angebot auf Gewerbetreibende, die das Kreditlimit ihrer Bank schonen wollen. Vorfinanziert werden von der Plattform Beschaffungsvolumen zwischen 500 und 20 000 Euro. Auch hier laufen die Bonitätsprüfung und das Einreichen der Lieferanten-Rechnungen online. Industriekunden müssen lediglich die Handelsregister- sowie die Steuernummer hinterlegen. Innerhalb von 48 Stunden entscheidet InterFin, ob der Deal zustande kommt. Die besten Konditionen erzielen Finetrading-Kunden, wenn sie die gekauften Waren binnen 120 Tagen bezahlen. Wer das maximale Zahlungsziel von 150 Tagen ausreizt, muss höhere Kosten in Kauf nehmen. Los geht’s bei InterFin mit einer Gebühr von 0,63 % pro Transaktion. Wer diese bucht, wird als Sofortzahler eingestuft und kann gegebenenfalls den Einkaufspreis runterhandeln.
Crowd-Finanzierung
Kapilendo vermittelt Firmen Kredite von 30 000 bis 2,5 Mio. Euro – online und ohne Bank. Dabei setzt der Berliner Finanzierer auf eine professionelle Firmendarstellung via Video. Dieses stellt Kapilendo auf einen virtuellen Kreditmarktplatz. Firma und Verwendungszweck des gewünschten Kredits erzielen so Aufmerksamkeit bei Geldgebern, verspricht das Fintech. Überzeugt das Vorhaben genügend Investoren und ist es vollständig vorfinanziert, sei das Geld binnen Tagen auf dem Konto. Tilgung und Zins laufen dann wie beim Bankkredit: konstante Raten bis Laufzeitende. Zinssätze starten bei 2,49 %. Bekannt geworden ist die Plattform für Crowd-Finanzierung durch das Fan-Projekt des Fußballvereins Hertha BSC. Das durchschnittliche Kreditvolumen beträgt eine Viertelmillion Euro. 30 Projekte wurden bislang finanziert.
Online Kurzkredit
Bei der Alternative zum Bankkredit wird das Vorhaben einem geschlossen Kreis vorgestellt, der aus mehr als 100 Investoren besteht. Abgewickelt wird über einen Online-Marktplatz. Innerhalb von 24 Stunden gibt’s Rückmeldung zum Vorhaben, verspricht das Frankfurter Fintech. Nach Prüfung durch Analysten bieten die Investoren in einer geschlossenen Auktion um die Finanzierung des Projekts. Die zinsgünstigsten Gebote bekommen den Zuschlag. Mitmachen können Mittelständler ab einem Jahresumsatz von 2,5 Mio. Euro. 2017 soll das arrangierte Kreditvolumen mehr als 100 Mio. Euro betragen.
Online Kredit-Vergleich
Fintura ist ein Kredit-Checker für Mittelständler. Wer seine Daten (Finanzierungsvolumen, Laufzeit usw.) eintippt, hat binnen 15 Minuten einen Konditionenvergleich. Zusagen liegen innerhalb von 72 Stunden vor, wirbt das Portal aus Frankfurt. Los geht’s ab 10 000 Euro Kreditvolumen mit 0,99 % Finanzierungskosten. Die Obergrenze liegt bei 10 Mio. Euro. Finanziert wird fast alles: Betriebsmittel, Maschinen, Fuhrpark, Gewerbeimmobilien sogar Umschuldungen seien möglich. Geld verdient Fintura über Vermittlungsprovisionen seiner rund 40 Partnerbanken. Somit arbeitet das Fintech ähnlich einem Makler.
Michael Sudahl, Journalismus + Kommunikationsberatung, Schorndorf
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de