Messe Logimat in Stuttgart Aussteller zeigen neue Lösungen für die Intralogistik

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Messe Logimat in Stuttgart

Aussteller zeigen neue Lösungen für die Intralogistik

Gabelstapler und andere Flurfahrzeuge werden immer autonomer und umweltfreundlicher. Viele Fahrzeuge vereinen inzwischen mehrere Funktionen in einem – etwa die Gabelhubwagen. Im Zuge der Green Logistics setzen sich zunehmend Elektrostapler durch. Bild: Messe Stuttgart
Anzeige
Die Logimat in Stuttgart befasst sich mit Themen wie Digitalisierung, Prozesseffizienz in der Intralogistik, E-Commerce und vielem mehr. Vor allem Auto-ID und Robotik spielen in diesem Jahr eine Rolle.
Mehr als 1300 internationale Aussteller aus den unterschiedlichsten Branchen erwarten die Besucher zur Logimat. Unter dem Motto „Wandel gestalten – digital, vernetzt, innovativ“ stehen vom 14. bis 16. März 2017 in Stuttgart Digitalisierung, Prozesseffizienz in der Intralogistik, E-Commerce und zahlreiche andere Themen im Fokus. Es geht darum, Systeme kleiner, schneller und sicherer zu machen. Vom Gabelstapler bis zum Regalsystem, vom Pick-Roboter bis zur Datenbrille: „Auf keiner anderen Messe findet man so viele Anbieter“, findet Urs Grütter, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats Verkauf Projekte der Stöcklin Logistik.
Innovation, Service und Kosten sind aber nicht mehr die alleinigen Kriterien beim Kauf von Intralogistik-Produkten. Das Thema „Green Logistics“ betrifft vor allem Verpackungen und deren Entsorgung, aber auch energiesparende Fahrzeuge und Nachhaltigkeit im Hallenbau. Eine Herausforderung ist die urbane Logistik: „Ein zentrales Thema ist die berühmte letzte Meile bei der Auslieferung an den Konsumenten“, erklärt Mathias Thomas, Inhaber von Dr. Thomas + Partner. Ein Modell sind Lastenräder in der City.
Erstmals stellt der Veranstalter Nachwuchsunternehmen einen Gemeinschaftsstand zur Verfügung: „Wir unterstützen mit dem Förderprogramm bewusst Start-ups, die heute noch nicht das Budget für den großen Messeauftritt haben“, erläutert Logimat-Messechef Peter Kazander. Zehn junge Unternehmen nutzen in diesem Jahr das Angebot und präsentieren ihre Lösungen aus den Bereichen Distribution, Materialfluss sowie Software/IT in Halle 6, Standnummer C61. Konkret werden beispielsweise Smart Tags, ein Batteriespeicher sowie diverse Cloud-Lösungen vorgestellt.
Fachforen mit konkreten Anwendungsbeispielen
Wer sich zusätzlich zum Messerundgang über aktuelle Themen informieren möchte, für den bieten sich die Fachforen an. Am 16. März 2017 von 10 bis 11.30 Uhr können sich Interessenten in Halle 4, Forum F, ein Bild über die Möglichkeiten der flexiblen Lagertechnik machen – konkret geht es dort um den Einsatz von Robotern in großen Distributionszentren. Noch tiefer in die Materie können Besucher am 14. März 2017 einsteigen. In Halle 7, Stand A71, veranstaltet E+P ein Praxisforum für kognitive Logistik. Dort erläutert der Hersteller, wie unterschiedliche Logistik-Systeme – vom kleinsten Sensor über komplexe Fördertechnik bis hin zu Drohnen – miteinander kommunizieren können. Die Zukunft der Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTS) wird am 16. März 2017 von 14 bis 15.30 Uhr (Halle 9, Forum E) beleuchtet. Die Herausforderung liegt in der Variantenvielfalt und neuen Leitsteuerungssystemen.
Ergänzt wird das Programm am 15. März 2017 von 10 bis 16 Uhr durch den IFT-Tag: Intralogistics – Future – Technology (Halle 9, Forum E). Dort kommen beispielsweise Kommissioniertechnik, Pick-by-Vision, Just-in-Sequence-Teileversorgung, Produktionslogistik, Ergonomie und Software zur Sprache. Weitere Informationen zur Messe und den Foren finden die Fachbesucher unter www.logimat-messe.de.
Kirsten Seegmüller, Freie Journalistin in Leinfelden-Echterdingen
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige