Zuliefermesse: FMB liefert Ideen für die Produktion der Zukunft

Zuliefermesse

FMB liefert Ideen für die Produktion der Zukunft

FMB2017_PI05-702.jpg
Die 13. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau findet vom 8. bis 10. November 2017 im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Bild: Clarion Events
Anzeige

Die produzierende Industrie steht vor großen Veränderungen. Schlagworte wie Industrie 4.0, Plattform-Ökonomie, Internet der Dinge und Digitalisierung stehen für die grundlegende Erneuerung bekannter Produktionstechniken, Prozesse und Geschäftsmodelle. Umso wichtiger ist der Austausch mit Experten. Die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau, die vom 8. bis 10. November 2017 in Bad Salzuflen stattfindet, bietet dafür die passende Plattform. Unter den rund 500 Ausstellern sind diverse Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen. Viele von ihnen gehören zu den Akteuren des Spitzenclusters „Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe – it´s OWL“ und präsentieren auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 21 aktuelle Entwicklungsprojekte aus dem industriellen Umfeld. Mit dabei ist die Smart Factory OWL, die auf dem Campus der Hochschule OWL in Lemgo angesiedelt ist. Hier geben das Fraunhofer IOSB und das Institut für industrielle Informationstechnik (IniT) mittelständischen Unternehmen die Gelegenheit, neue Technologien der Digitalisierung und intelligenten Automation zu erproben. Das Fraunhofer Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM und das Heinz Nixdorf Institut gelten als führend in der Entwicklung neuer Methoden der Produktentstehung. (ub)

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de