Pneumatikzylinder: Aktoren erfüllen strenge Hygieneanforderungen

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Hannover Messe: Pneumatikzylinder

Aktoren erfüllen strenge Hygieneanforderungen

Der Kompaktzylinder CCL-IC ist in neun Baugrößen erhältlich. Bild: Aventics
Anzeige
Für Anwendungen mit besonderen Hygieneanforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie bringt Aventics zwei neue Zylinder der Serie CCL heraus.

Die neuen Zylinder erfüllen laut Firmenangaben alle einschlägigen europäischen Normen für den Einsatz im Lebensmittel-Spritzbereich. Sowohl der Standardzylinder CCL-IS nach ISO 15552 als auch der Kompaktzylinder CCL-IC nach ISO 21287 entsprechen den Grundsätzen des hygienischen Designs: Die Zylinderkörper bestehen aus anodisiertem Aluminium, die Schrauben und Kolbenstange aus rostfreiem Edelstahl. Das Material der Abstreifer und die Schmierstoffe sind außerdem von der Food and Drug Administration (FDA), der amerikanischen Behörde für Lebens- und Arzneimittel, zugelassen.
Der Standardzylinder CCL-IS ist in acht Baugrößen erhältlich und deckt Durchmesser von 25 bis 125 mm ab. Der maximale Hub beträgt 2750 mm. Anwender können je nach Anforderung eine elastische oder eine pneumatische Dämpfung wählen. Eine Besonderheit der neuen Aktoren ist die Möglichkeit, die Luftanschlüsse sowohl wie üblich deckel- und bodenseitig als auch nur an einer Seite zu konfigurieren. Mit neun Baugrößen deckt der Kompaktzylinder CCL-IC den größten am Markt erhältlichen Bereich ab, von einem Durchmesser von 16 bis 100 mm. Konstrukteure haben dadurch einen höheren Freiheitsgrad, weil sie sowohl niedrigere als auch höhere Kräfte ausüben können. Der maximale Hub des Kompaktzylinders beträgt 500 mm und wird von einem speziell darauf abgestimmten Näherungssensor der ST6-Familie erfasst.
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige