Signalsäulen: IO-Link erleichtert die Einrichtung

Signalsäulen

IO-Link erleichtert die Einrichtung

Bild: Hersteller
Anzeige
Bei Signalsäulen von Werma kommt neben der 24-V-Spannungsversorgung auch IO-Link als Schnittstelle zum Einsatz. Kombisign 40 und Clearsign bestechen nicht nur durch ihr homogenes Leuchtbild, sondern gewährleisten dank Omniview-Kalotte (360°-Ansicht) auch eine optimale Sichtbarkeit. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch ihr schlankes Design, eine moderne Lichttechnik und die Schutzart IP66 aus. Dank IO-Link können bei Clearsign in den Parametern unterschiedliche Betriebsarten ausgewählt werden. Dies ermöglicht die individuelle Anpassung von Leuchtbild, Farben und Lichtintensität. Die Kombisign ist dank IO-Link schnell und einfach in Betrieb zu nehmen – ganz ohne Parametrierung.

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de