Spindelschutz: Unfälle und Schäden werden vermieden

Spindelschutz

Unfälle und Schäden werden vermieden

Lathe_turning_machine_isolated_on_white_background
Bild: Hersteller
Anzeige

Um Kugelgewindetriebe, Spindeln und Wellen zu schützen sowie Unfälle des Betriebspersonals zu verhindern, hat Steinbock eine Teleskop-Feder entwickelt, die vertikal bis 4500 mm eingesetzt werden kann. Sie besteht aus spiralförmig gewundenem Federbandstahl (55-58 HRC) mit arrondierten Kanten. Bei KSM mit erhöhtem Wasseranteil oder für den Einsatz im Freien werden Teleskop-Federn aus Edelstahl empfohlen. Durch die konstante axiale Spannung folgt die Feder der Bewegung der Maschine, beim Zurückfahren wird sie wieder zusammengedrückt. Die Feder muss sich an beiden Seiten frei bewegen können. Als Halterung genügt auf einer Seite eine Hülse und auf der anderen ein Flansch. Beides kann der Kunde selbst anfertigen oder mitliefern lassen.

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de