Mensch-Roboter-Kollaboration: Am Puls des Werkers

Mensch-Roboter-Kollaboration

Am Puls des Werkers

Der neue Mensch-Roboter-Arbeitsplatz soll die Kollaboration zwischen Werker und Roboter neu definieren. Bild: IBG
Anzeige
Wie können sich Mensch und Roboter in Zukunft den gemeinsamen Arbeitsplatz noch besser teilen? Dieser Frage ist der Kuka-Systempartner IBG auf den Grund gegangen und hat sich mit Lösungsvorschlägen erfolgreich für den Robotics Award beworben.

Die Automatisierungs-Spezialisten aus Neuenrade ergänzen den Mensch-Roboter-Arbeitsplatz mit verschiedenen Teillösungen, um so die Kollaboration zwischen Werker und Roboter zu verbessern. Noch vor Beginn der eigentlichen Zusammenarbeit wird der Benutzer über eine 3D-Kamera erkannt und beim System angemeldet. Danach werden automatisch die zuvor festgelegten, ergonomischen Einstellungen am Arbeitsplatz vorgenommen. Auch über das Smartphone oder die Smartwatch lässt sich die Anlage steuern, einstellen und überwachen. Dabei werden sogar biomedizinische Daten erfasst und verarbeitet. So sollen zum Beispiel der Puls und damit die Emotionen des Werkers in die Steuerung des stählernen Kollegen mit einfließen und das Gesamtsystem flexibler machen.
Darüber hinaus kann der Roboter auf Sprache und Gesten reagieren. 3D-Sensoren erkennen die Hände des Benutzers. Dadurch kann die Maschine der Hand des Werkers problemlos folgen. Greifbewegungen des menschlichen Kollegen werden erkannt und Bauteile lassen sich präziser übergeben. Alle Bewegungsabläufe werden in Echtzeit berechnet, wodurch eine direkte Interaktion zwischen Mensch und Roboter möglich wird. Unterm Strich hat IBG eine neue Art der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter auf die Beine gestellt. (ub)
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de