Zutrittskontrolle: Handvenen als Türöffner

Zutrittskontrolle

Handvenen als Türöffner

Eine Zutrittskontrolle mit Handvenenerkennung ist das richtige Sicherheitssystem für kritische Infrastrukturen. Bild: PCS
Anzeige
Auf der Cebit präsentiert sich der Terminal-Spezialist PCS gleich mit sechs Partnern. Der Stand A16 in Halle 5 wird so zum Lösungspool für Unternehmen, die ihre Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle fit für die Zukunft machen wollen.

Die hochsichere, biometrische Zutrittskontrolle ist bei PCS ein wichtiges Messethema. Zusammen mit dem Technikpartner Wanzl zeigen die Münchner die Vereinzelungsschleuse Galaxy Gate, die eine sichere Personenauthentifizierung mit Handvenenerkennung bietet. Das innovative Verfahren schützt sensible Unternehmensbereiche wie Rechenzentren, Vorstandsetagen und Forschungsabteilungen. Mit dem patentierten Handvenenleser Intus 1600PS sind die Bayern nach eigenen Angaben europaweit führend im Bereich der Handvenenerkennung. Die biometrische Zutrittskontrolle identifiziert einen Mitarbeiter über die Venen der Handinnenfläche. Diese Art von Dialog kommt bei den Benutzern gut an und so sind bereits rund 800 Handvenenleser für die hochsichere Zutrittskontrolle weltweit im Einsatz. Für die Erfassung von flexiblen Arbeitszeiten präsentiert PCS das robuste Zeiterfassungsterminal Intus 5540 mit separaten Oberflächen für Information und Bedienung. Der hochauflösende Farbbildschirm bietet dabei eine moderne Benutzeroberfläche für die Zeiterfassung. Die solide Folientastatur mit klarem Druckpunkt ist robust und für den langfristigen Einsatz konzipiert. (ub)

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de