Fensterputz-Roboter: Schwere Zeiten fürs Fensterleder

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Fensterputz-Roboter

Schwere Zeiten fürs Fensterleder

Bild: Sichler
Anzeige
Das Reinigen der heimischen Fensterfronten zählt wohl eher zu den unliebsamen Aufgaben im Haushalt. Abhilfe verspricht der Fensterputz-Roboter V4 von Sichler. Mit Hilfe von Unterdruck bewegt er sich mit sicherem Halt in der Vertikalen. Sensoren sorgen dafür, dass er selbstständig Hindernisse und Abgründe erkennt. Mit einer Fernbedienung oder dem eigenen Smartphone lässt er sich zudem bequem vom Sofa aus bedienen.

Für rund 300 Euro kann der Roboter online bestellt werden, unter anderem bei Pearl.
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige