Whitepaper - Industrieanzeiger

Whitepaper

Konkrete Antworten auf komplexe Fragestellungen liefern - das ist der Sinn eines Whitepapers. Dabei ist es egal, ob es um ein Produkt oder eine vollständige Prozesskette geht. Hier präsentieren Ihnen Unternehmen aus allen Bereichen der Industrie ihre Lösungen zu den unterschiedlichsten Problemen.

Whitepaper: Proto Labs GmbH

Teiledesign für 2K-Spritzguss und das Umspritzen von Einlegeteilen

Das kombinierte Spritzgussverfahren im 2K-Spritguss oder im Spritzguss mit Einlegern, bietet unzählige Möglichkeiten für die Anwendung spezifischer Konstruktionen, die mit einem einzelnen Werkstoff nicht erreichbar wären. Doch was genau muss bei der Konstruktion und beim Design beachtet werden?

Das Whitepaper bietet wesentliches Fachwissen über Herstellverfahren, anwendungsspezifische Anforderungen oder die Werkstoffauswahl. Erfahren Sie mehr über die damit verbundenen Kosteneinsparungen, wichtige Anwendungsgebiete und die Möglichkeiten in der Prototypen- und Kleinserienfertigung.

Whitepaper: Corel GmbH - Mindjet

Erfolgreich im Projekt: Visuelles und flexibles Projektmanagement

Geht es um Gründe für das Scheitern von Projekten, findet man sich schnell in einer endlosen Aufzählung wieder: Deadlines können nicht eingehalten werden, äußere Umstände bringen Verzögerung, die Erwartungshaltung zwischen den Stakeholdern stimmt nicht überein, es mangelt an ausreichender Kommunikation und Klarheit um nur einige zu nennen. Im Whitepaper wird eine softwaregestützte Methode beschrieben, die mit Hilfe von Informationsvisualisierung und dynamischen Informations-Management die Erfolgsrate im Projektmanagement erheblich steigern kann.
Whitepaper: MPDV Mikrolab GmbH

In 4 Stufen zur Smart Factory -
Stufe 3: Die selbstregelnde Fabrik

Anhand des Vier-Stufen-Modells „Smart Factory“ erklärt MPDV, worauf es zukünftig – also mit Blick auf Industrie 4.0 – in der Produktion ankommt und welche Funktionen ein MES dafür mitbringen muss. Nach der erfolgreichen Umsetzung der transparenten Fabrik (Stufe 1) und der reaktionsfähigen Fabrik (Stufe 2) beschreibt das neue Whitepaper die selbstregelnde Fabrik (Stufe 3).
Hierbei geht es sowohl um den zielgerichteten Einsatz unterschiedlicher Ausprägungen von Selbstregelung als auch um die Rolle des Menschen als „Augmented Operator“.

Highlights aus dem Whitepaper:
•    Regelkreise und Dezentralisierung mit MES
•    Ausprägungen der Selbstregelung
•    Vom Werker zum „Augmented Operator“
•    Praxisbeispiele zum Einsatz der integrierten MES-Lösung HYDRA
•    Anwendungsbeispiel „variantenreiche Sequenzfertigung

Whitepaper: Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Investieren in Mecklenburg Vorpommern – fünf Schritte zum Standort Ihrer Wahl

Bei der Suche nach einem neuen Standort in Mecklenburg-Vorpommern haben ansiedlungswillige Investoren mit der Landeswirtschaftsfördergesellschaft Invest in MV einen professionellen und erfahrenen Partner an ihrer Seite. In dem komplexen Prozess von der ersten Recherche bis zur Standortentscheidung ist eine Vielzahl von Anforderungen und standortspezifischen Fragen zu klären. Um auf diesem Weg umfassend informiert zu sein, wenig Zeit zu verlieren und zu einem konstruktiven Miteinander aller relevanten Beteiligten in den jeweiligen Regionen des Landes zu finden, hat Invest in MV einen serviceorientierten Whitepaper erstellt. Dieser ist in fünf Handlungsschritten strukturiert und zeigt auf, wie eine erfolgreiche Standortwahl effektiv und zielgerichtet gestaltet werden kann. (Bild: ©Liebherr)
Whitepaper: Gemalto Software Monetization

Mit dem IoT Geld verdienen: Show Me the Money

Das Internet der Dinge verändert derzeit ganze Industrien – und dies massiv und weltweit. Es bringt uns viel Neues: Neben neuen Devices, neuer Software und neuen Services bringt es vor allem neue Möglichkeiten zur Steigerung Ihrer Erträge – oder aber für deren Rückgang.

Dieses Whitepaper verschafft Ihnen einen Überblick über die treibenden Kräfte des IoTs sowie über die 10 wichtigsten betroffenen Märkte. Es zeigt Ihnen, wie wichtig Ökosysteme und Partner für die Monetarisierung des IoTs sind. Zusätzlich verweist es auf die entscheidende Anforderung, nicht nur innovative Produkte sondern auch innovative Geschäftsmodelle einführen zu müssen. Zudem zeigt es Hard- und Softwareherstellern neue Wege auf, wie sie die Monetarisierung ihrer Investitionen in das IoT maximieren können.

Whitepaper: Sembach GmbH & Co. KG

Keramikspritzguss: Türöffner für die wirtschaftliche Konstruktion von komplexen Formen

Die Technische Keramik ist aufgrund ihrer Eigenschaften für Anwendungen prädestiniert, die Temperaturbeständigkeit, Formstabilität und geringen Verschleiß erfordern. Keramik eignet sich weitaus häufiger als Ersatz für Metall und Kunststoff als bislang bekannt. Klassische Formgebungsverfahren führen die Keramik jedoch an manche Grenze. Der Keramikspritzguss (CIM) ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass neben konstruktiven Vorteilen auch wirtschaftliche eine Rolle spielen. Das Whitepaper vergleicht anschaulich den Keramikspritzguss mit anderen Herstellungsverfahren anhand von Praxisbeispielen mit Zeichnungen und Bildern und zeigt, welche Möglichkeiten CIM bietet.
Whitepaper: Exact Software GmbH

3 Schritte, um Erfolg zu produzieren

Das Whitepaper erläutert, warum kleine Fertiger mehr Einblicke benötigen und ihre Prozesse modernisieren müssen, um ihren Ruf schützen zu können. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie dies alles in die Praxis umsetzten.
  • Identifizieren Sie Engpässe.
  • Nutzen Sie Echtzeitinformationen, um Einblicke in Ihre Betriebsabläufe zu erhalten
  • Automatisieren Sie Ihre Prozesse.
  • Verbessern Sie die Effizienz Ihrer Fertigung.
  • Erleben Sie, wie Business-Software helfen kann, Ihre Prozesse zu modernisieren.
Anzeige

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de