Startseite » Allgemein »

10 kN Greifkraft sichern schwere Lasten

Handhabung: Greifertechnologie folgt den Trends der Robotik
10 kN Greifkraft sichern schwere Lasten

Fortschritte in der Greifertechnologie folgen den Trends in der Robotik. Höhere Traglasten dort führen zu entsprechend ausgelegten Greifern und größeren Hüben (Bild: Schunk)
Großhubige Greifer tragen den steigenden Tragfähigkeiten der Roboter Rechnung. Auch hohe Temperaturen lassen sich mit der Vakuumtechnik in den Griff bekommen.

Parallel zu den stetig wachsenden Traglasten der Roboter verlangt der Markt entsprechend angepaßte Greifer. In Hannover stellte die Schunk GmbH & Co. KG, Lauffen, leistungsfähige Standardgreifer vor. Der pneumatisch angetriebene Zwei-Finger-Parallelgreifer SPG 100 ist in der Lage, bei einem Druck von 6 bar eine maximale Greifkraft von 10 kN zu entwickeln. Bei einem Hub von 200 mm läßt sich so ein großes Teilespektrum unterschiedlicher Außenmaße abdecken.

Speziell für hochdynamische Prozesse wurde ein Drei-Finger-Winkelgreifer mit piezoelektrischer Aktorik entwickelt. Aufgrund der kompakten Abmessungen und der hohen Greifgeschwindigkeit läßt er sich speziell zum Handhaben von CD und DVD einsetzen.
Weitere Neuerungen im Bereich der Handhabung kommen aus der Vakuumtechnik. Die Albert Fezer Maschinenfabrik GmbH, Esslingen, präsentierte in Hannover die Sauggreifer-Serie FS-HB. Diese erlaubt es, bis 400 °C heiße Werkstücke zu transportieren. Dadurch lassen sich etwa bei der Bildröhrenherstellung kürzere Zykluszeiten erreichen, da weniger Rücksicht auf die oft langen Abkühlzeiten genommen werden muß. Die mit einer speziellen Filzauflage auf der Saugplatte ausgestatteten Greifer können aber auch zusammen mit anderen Materialien vergleichbarer Oberflächenstruktur bei diesen hohen Temperaturen eingesetzt werden. co
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de