Startseite » Allgemein »

3D-Farbdrucker hilft beim Planen von HNO-Operationen

Rapid Prototyping
3D-Farbdrucker hilft beim Planen von HNO-Operationen

Mediziner nutzen Rapid Prototyping, um Operationen vorzubereiten: Nach Angaben von 4D Concepts setzt das Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie der Uni Leipzig dazu den 3D-Farbdrucker Spectrum Z 510 der US-amerikanischen Z Corporation ein. Diese Anlage wird in Deutschland von 4D Concepts vertrieben. Basierend auf einer Computertomographie wird das Operationsgebiet im Schädelbereich segmentiert, und die Daten werden im STL-Format an den 3D-Farbdrucker übermittelt. Das auf ihm generierte Modell hilft, den geeignetsten Instrumentenzugang zu finden. Die mittlere Genauigkeit des Modells soll bei 0,101 ± 0,077 mm liegen.

4D Concepts, Groß-Gerau, Tel. (06152) 92310
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de