Startseite » Allgemein »

70 % weniger Prozesskosten

E-Procurement für mittelständische Betriebe
70 % weniger Prozesskosten

Eine neue E-Procurement-Lösung verhilft dem Mittelstand zum webbasierten Beschaffungswesen.

„Verbrauchsmaterialien machen in einem Industriebetrieb nur fünf Prozent des Einkaufvolumens aus. Bei den Beschaffungskosten liegt ihr Anteil allerdings bei fast 60 Prozent“, erklärt Michael Mainz, Geschäftsführer der Wima Dröghoff-Boudon GmbH. Der Dortmunder Großhändler für Industriebedarf ermöglicht jetzt mit einer eigenen E-Procurement-Lösung mittelständischen Unternehmen den kostengünstigen Einstieg in das internetbasierte Beschaffungswesen. Der Kunde benötigt lediglich einen Internet-Anschluss. Kosten für zusätzliche Hard- und Software sollen nicht anfallen. Die Benutzeroberfläche lässt sich speziell an das Unternehmen anpassen. Eine Einbindung in bestehende Warenwirtschafts-Systeme wie SAP soll möglich sein.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de