Startseite » Allgemein »

Arbeitsschutz liegt voll im Trend

Messe Düsseldorf begrüßt knapp 55 000 Fachbesucher zur A+A
Arbeitsschutz liegt voll im Trend

Gut behost: Produkte und Services für den persönlichen Schutz standen auf der A+A im Blickpunkt (Bild: Messe Düsseldorf)
Anzeige
Das insgesamt gestiegene Sicherheitsinteresse sowie das spezielle Veranstaltungsangebot haben der Arbeitsschutzmesse A+A einen Aussteller- und Besucherrekord beschert.

Die A+A hat ihre Stellung als international führende Messe- und Kongressveranstaltung für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit bestätigt. Insgesamt 54 350 Fachbesucher (2003: 53 600) kamen nach Düsseldorf, um sich bei den 1370 Ausstellern über aktuelle Trends in den Bereichen des betrieblichen Gesundheits- und Sicherheitsmanagements zu informieren. Damit verzeichnet die Messe Düsseldorf neue Rekordwerte bei Ausstellern und Besuchern.

Den Erfolg der Fachmesse führt Gerd Zeisler, Vorsitzender des A+A-Beirates und Direktor Vertrieb Deutschland bei der Dräger Safety GmbH & Co. KGaA, Lübeck, sowohl auf ein insgesamt gesteigertes Sicherheitsinteresse sowie das spezielle Veranstaltungsangebot zurück: „Die Erkenntnis, dass sich Investitionen im Bereich Sicherheit rechnen, setzt sich immer mehr durch.“
Die Aussteller präsentierten die gesamte Bandbreite an Produkten und Services für den persönlichen Schutz und die Realisierung störungsfreier Betriebsabläufe – vom einfachen Ohrstöpsel bis zu komplexen Sicherheitssystemen, von der arbeitsmedizinischen Betreuung bis zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung.
Eine im Rahmen der A+A veröffentlichte Marktstudie des Interessenverbundes Persönliche Schutzausrüstung e. V. (IVPS) deutet darauf hin, dass die Unternehmen in einen effektiveren Schutz sowie bessere Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter investieren. Demnach behauptet sich das Gesamtmarktvolumen in Deutschland, dem größten europäischen Markt, konstant bei rund 1,3 Mrd. Euro jährlich – trotz eines zum Teil massiven Beschäftigungsabbaus in schutzintensiven Wirtschaftsbereichen wie dem produzierenden Gewerbe. Für die verbliebenen Beschäftigten sowie in anderen Wirtschaftszweigen wird demnach mehr Geld ausgegeben für den Mitarbeiterschutz.
Die nächste A+A findet vom 18. bis 21. September 2007 in Düsseldorf statt. jk
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de