Startseite » Allgemein »

Automation soll um 12 Prozent wachsen

VDMA
Automation soll um 12 Prozent wachsen

Während im gesamten Maschinenbau Fachleute für das laufende Jahr eine stagnierende Produktion erwarten, stehen die Unternehmen der Robotik und Automation besonders gut da. Seit Mitte der neunziger Jahre verzeichnen sie eine überdurchschnittlich positive Umsatzentwicklung. So meldeten die vier Branchenbereiche Montage, Robotik/Handhabungstechnik, Automatisierungskomponenten und -systeme sowie industrielle Bildverarbeitung im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs von 21 %. Auch im ersten Quartal 1999 nahm der Auftragseingang nochmals um 20 % zu. Eine Blitzumfrage der Fachgemeinschaft Robotik und Automation im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) ergab, daß die Mitglieder über das ganze Jahr mit einem Zuwachs von 12 % rechnen. Insgesamt setzten die Fachzweige im Jahr 1998 über 8,5 Mrd. DM um. Die Zahl der in Deutschland verwendeten Roboter stieg im gleichen Zeitraum um etwa 10000 auf rund 85600. Mit 10000 produzierten Einheiten im Jahr erreicht die Bundesrepublik das Niveau der USA. Wichtigster Abnehmer ist nach wie vor die Automobilindustrie, wenn auch ihr Anteil von 49,4 % im Jahr 1997 auf 44 % (1998) gesunken ist. Der Umsatzzuwachs geht demnach auf die steigende Nachfrage in anderen Bereichen zurück. Wenn das im Aufbau befindliche Geschäftsfeld der Prozeßperipherie mit Sensorik, Aktuatorik, Feldbussystemen und Steuerungstechnik mit ins Kalkül gezogen wird, läßt sich der Umsatz der Branche sogar auf über 10 Mrd. DM beziffern.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de