Startseite » Allgemein »

Balanceakt: Die Herstellung

Allgemein
Balanceakt: Die Herstellung

Feinseile bestehen aus vielen dünnen Einzeldrähten, die je nach Anforderung unterschiedlich verwoben werden – etwa zu Spezialkabeln für die Medizintechnik
Das Prinzip, nach dem man bei Carl Stahl Feinseile herstellt, ist nicht neu. Ein Seil besteht aus vielen dünnen Einzeldrähten, die „verseilt“ werden, wie es im Fachjargon heißt. Und das funktioniert so: Es gibt einen Draht, auch Herzdraht genannt, der durch die Mitte des sogenannten Verseilkopfs läuft. Im dem sind sechs, manchmal auch zwölf weitere Drähte geführt. Die Drehung des Verseilkopfs um den Herzdraht sorgt dafür, dass sich die Einzeldrähte um diesen wickeln. Die Wicklung darf nicht zu locker sein, sonst entstehen Löcher und Schlaufen. Deshalb müssen die Einzeldrähte beim Abwickeln von der Ablaufspule einer gewissen Spannung unterliegen. Das aber ist bei der Herstellung von Feinseilen sehr schwierig. Denn manche Feinseile bestehen aus Drähten mit einem Durchmesser von nur 0,02 Millimeter – sie sind damit nur ein Viertel so dünn wie ein menschliches Haar und sind dementsprechend empfindlich. Die Kunst bei der Konstruktion der Verseilmaschine ist es also, die dünnen Einzeldrähte einerseits stark genug zu spannen, damit sie sich exakt und straff um den Herzdraht wickeln. Andererseits dürfen sie nicht zu stark gespannt werden – sonst reißen sie. Die Verseilmaschinen so fein zu justieren, dass sie die richtige Balance zwischen zu schwacher und zu starker Spannung haben, ist sehr diffizil. Den Entwicklern bei Carl Stahl ist das Kunststück gelungen. In der Produktionshalle des Unternehmens laufen 50 der selbst konstruierten Spezialmaschinen für die Herstellung von Feinseilen Tag und Nacht – und meist reißt kein einziger Draht.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de