Redundanzkoppler Baut Profibus-Linien auf

Redundanzkoppler

Baut Profibus-Linien auf

Anzeige
(wm) Für das Profibus-Protokoll stellt die Baugruppe RLMO1 redundante Kommunikationswege zur Verfügung. Wie eine aktive Weiche werden eine einfache Profibus-Linie aufgesplittet und/oder redundante Linien zu einer zusammengeführt. Damit können Feldgeräte, die nur mit einer einfachen Profibus-Schnittstelle ausgestattet sind, mit redundanten Linien verbunden werden. Der Koppler ist unabhängig von der Art der eingesetzten Steuerung oder Feldgeräte. Auf der Frontplatte sind drei Sub-D-Steckverbinder für den Anschluss der Profibuskabel angeordnet. Die 8-polige Klemmleiste dient zum Anschluss der Melde- und Versorgungsleitungen.

ABB, Mannheim, Tel. 0621/381-1693
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de