Startseite » Allgemein »

Beim nächsten Mal darf es etwas mehr sein

Bilanz der 11. Euromold
Beim nächsten Mal darf es etwas mehr sein

„Knapp verfehlt“ heißt nicht zwingend „am Ziel vorbei“: 60 000 Besucher hatten die Macher der Euromold für die 11. Ausgabe ihrer Messe für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung anvisiert. 58 942 seien es immerhin geworden, meldet die Demat GmbH, Frankfurt/M., zu der vom 1. bis 4. Dezember von ihr organisierten Branchenschau. 2003 waren es 57 226 Besucher gewesen. Die Ausstellerzahl lag mit 1502 nur knapp unter dem Vorjahresniveau von 1530. Die 12. Euromold will Demat nun komplett ebenerdig und enger an der Prozesskette ausrichten. Neues Ziel: 1600 Aussteller und Messegänger jenseits der 60 000er-Marke. fi

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de