Startseite » Allgemein »

Beru rüstet den Maybach mit Reifendruck-Kontrollsystem aus

Daimler-Chrysler
Beru rüstet den Maybach mit Reifendruck-Kontrollsystem aus

Das Reifendruck-Kontrollsystem TSS besteht im Wesentlichen aus vier Radelektroniken, vier Hochfrequenz-Antennen und einem elektronischen Steuergerät (Bild: Beru)
Anzeige
Der Luftdruck in den Reifen der Nobelkarosse Maybach von Daimler-Chrysler wird durch das elektronische Kontrollsystem Tire Safety System (TSS) der Ludwigsburger Beru AG überwacht. Die mit Sensoren ausgestatteten Radelektroniken messen Druck und Temperatur im Inneren des Reifens und geben diese Daten an das zentrale Steuergerät weiter. Bei einem plötzlichen, schnellen Druckabfall – etwa durch einen eingefahrenen Nagel – warnt das System den Autofahrer durch ein entsprechendes Signal. Ein Platzen des Reifens lässt sich nach Beru-Angaben in den meisten Fällen verhindern.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de