Startseite » Allgemein »

Beschichtete Stempel schützen vor Aufbauschneiden

Stanzen
Beschichtete Stempel schützen vor Aufbauschneiden

Beim Stanzen von Blech entsteht mikroskopisch kleiner Abrieb vom Blech, der sich im Laufe der Zeit am Stanzwerkzeug in Form einer Aufbauschneide festsetzt. Dies beeinträchtigt die Genauigkeit des Stanzprozesses. Eine Titancarbonnitrid-Beschichtung wirkt der Bildung von Aufbauschneiden entgegen. Sie vermindert den Metallkontakt zwischen Werkzeug und Blech. Die TiCN-Schicht ist extrem hart (3000 HV) und schützt die Schneidkante und die Oberfläche des Werkzeugs vor abrasivem Verschleiß. Zudem verfügt das Material über einen geringeren Reibwert als der HSS-Stahl des Stempels. TiCN-beschichtete Stempel sollen besonders beim Bearbeiten hochfester Edelstahlbleche deutlich höhere Standzeiten aufweisen als herkömmliche Stempel aus HSS-Edelstahl.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de