Cognex und Kuka gründen technische Kooperation

Bildverarbeitung stärkt die Robotik

Zuerst gehen die Sechsachs-Kleinroboter der Reihe KR Agilus mit dem Bildverarbeitungs-Software Visionpro von Cognex an den Start Bild: Kuka
Anzeige
Cognex und Kuka verbinden ihre Innovationskraft in einer technologischen Kooperation. Der Weltmarktführer für Vision-Systeme und der führenden Hersteller von Industrierobotern wollen damit einen neuen Meilenstein in der bildverarbeitungsbasierten Robotik setzen.

Herzstück der Partnerschaft ist die Integration der Bildverarbeitungssoftware Visionpro von Cognex in die Robotersteuerung KR C4 von Kuka. Optional lässt sich die Vision-Software 3D-Locate zusätzlich mit verwenden. Das Bildverarbeitungs-Know-how von Cognex verbindet sich so mit der Robotik-Kompetenz von Kuka zu einer leistungsstarken Gesamtlösung. Safety, Motion und Process-Control sollen damit in Zukunft an Flexibilität und Zuverlässigkeit gewinnen. Ab Januar 2013 gehen zuerst die Sechsachs-Kleinroboter der Reihe KR Agilus mit Visionpro an den Start. Schrittweise stattet Kuka danach alle Produktreihen mit Vision-Software von Cognex aus. Damit wollen die Bildverarbeitungs-Profis aus Karlsruhe auch ihre Fähigkeit demonstrieren, dass sie sich mit ihren Produkten an verschiedene Systeme anpassen können.

Visionpro ist weltweit in rund 700 000 Anwendungen im Einsatz. Die Software verfügt über eine umfangreiche und robuste Tool-Bibliothek, die produkt- und systemübergreifend arbeitet. Die Leistungstools sind intelligent genug, unkritische Veränderungen im Aussehen zu ignorieren und sich auf die kritischen Merkmale zu konzentrieren, von denen die Abnahme eines Produkts abhängt. Die Tools brauchen für die endgültige Lösung keine aufwendige Vorverarbeitung des Bildes. Das Programm 3D-Locate schließlich liefert präzise 3D-Positionsdaten in Echtzeit. Daraus resultiert eine bessere Bildverarbeitungsleistung für Anwendungen, bei denen 2D-Tools nicht ausreichen. Es lassen sich im Prozess verschiedene Teile handhaben, darunter auch gestapelte oder geneigte Objekte. Somit wird die Bildverarbeitungsleistung auch bei schwierigen Anwendungen verbessert. ub
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de