Startseite » Allgemein »

Bohrungen bei 130 bar sicher verschlossen

Abschlussstopfen
Bohrungen bei 130 bar sicher verschlossen

Der Abschlussstopfen Lochfix verhindert, dass Wasser oder Öl beim Tieflochbohren austritt. Alle bisher verwendeten Lösungen aus Messing, Kupfer oder Holz sollen Nachteile hinsichtlich umständlicher Handhabung und der damit verbundenen langen Rüstzeit bringen. Lochfix-Stopfen werden bei einer H7-Bohrung mit einem Druck von bis zu 130 bar geprüft. Sie sollen sich schnell einsetzen lassen. Zudem sind sie wieder verwendbar. Die Bohrungen sind laut Hersteller sicher verschlossen. Die Stopfen gibt es in Standardgrößen im Durchmesserbereich von 8 bis 26 mm. hw

Pfleghar, Weingarten,
Tel. (0751) 56050-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de