Startseite » Allgemein »

Clever ist, wer die Staus direkt berücksichtigt

Externe Logistik: Tourenplanung mit Weitblick
Clever ist, wer die Staus direkt berücksichtigt

Wer die Spitzenverkehrsbelastungen durch Pendlerströme per TAP-Technologie berücksichtigt, kann mit einer höheren Durchschnittsgeschwindigkeit mehr Aufträge erledigen – und so just in time liefern
Anzeige
Schlaue Navigatoren beachten bei der Routenplanung eine Reihe von Randbedingungen. Wer just in time liefern muss, kann so – entgegen den üblichen Hauptverkehrsströmen – Staus vorbeugend vermeiden.

Bundesverkehrsminister Dr. Manfred Stolpe geht von einem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen aus. „Wenn wir jetzt klug agieren, können wir der zentrale Logistikstandort in Europa werden“, so Stolpe auf dem 21. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin. Konträr zum Bild der zentralen Logistikdrehscheibe verhält sich allerdings häufig die Realität. Staus verdeutlichen, dass Infrastruktur und Verkehrsaufkommen nicht Hand in Hand gehen.

Probleme haben damit vor allem die Logistiker, die dafür verantwortlich sind, dass Waren den Kunden just in time erreichen. Clever ist, wer mögliche Staus deshalb bereits in die Tourenplanung einfließen lässt. Die Tourenplanungssoftware Intertour ist dazu mit der TAP-Technologie ausgestattet worden. Das Kürzel steht für Traffic Aware Planning und bedeutet, dass bereits bei der Planung der Tour die zu erwartende Verkehrssituation berücksichtigt wird. So lässt sich im Idealfall eine Lieferroute entgegen den üblicherweise auftretenden Pendlerströmen finden. Viele Staus können so prinzipiell umfahren werden. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass sich auf diese Weise sogar mehr Aufträge innerhalb einer Tour abwickeln lassen, letztlich die Durchschnittsgeschwindigkeit steigt. Die TAP-Technologie bezieht die dazu erforderlichen Daten unter anderem aus den Verkehrsmanagementzentralen, die über ausreichend Erfahrung verfügen.
Speziell für die Lkw-Navigation ausgelegt ist auch der Truck Navigator, eine Software für Pocket-PC oder so genannte Personal Navigation Devices (PND). Der Lkw-Fahrer erhält so schnell und einfach spezifische Streckendaten wie Brückenlasten, Durchfahrtshöhen oder Sperrungen. Das zugrunde liegende Kartenmaterial basiert auf dem aktuellen Falk Truckeratlas und wurde speziell an die Lkw-Navigation auf dem Pocket-PC angepasst. Dabei werden automatisch die Durchfahrtshöhen für Brücken, Unterführungen und Tunnel sowie die Belastbarkeiten der Brücken berücksichtigt. Sperrungen für Lkw ab 3,5 t Gesamtgewicht und für Gefahrgut-Transporte sind ebenfalls integriert. Bei der Berechnung der Ankunftszeit wird zudem die niedrigere Gesamtgeschwindigkeit von Nutzfahrzeugen berücksichtigt.
Wer darüber hinaus als Logistiker mit seinen Lkw-Fahrern in Kontakt bleiben will, findet im Bereich Telekommunikation entsprechende Lösungen rund um Transport & Logistik. Über ein Datenterminal, das GPRS-fähig ist, lassen sich etwa Auftragsdaten von der Dispositionszentrale an ein Fahrzeug übermitteln – selbst wenn sich der Fahrer nicht im Fahrzeug befindet. Neben dem Auftragsmanagement lassen sich so auch Sendungen verfolgen sowie Fahrzeug- und Statusdaten übermitteln. co
Weitere Informationen
Intertour 566
Truck Navigator 567
Telekommunikation 568
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de