Startseite » Allgemein »

Continental übernimmt Mehrheit an Temic von Daimler-Chrysler

Automobil-Zulieferer
Continental übernimmt Mehrheit an Temic von Daimler-Chrysler

Mit Wirkung vom 1. April haben die Daimler-Chrysler AG, Stuttgart, und die Continental AG, Hannover, den teilweisen Verkauf der Temic GmbH vereinbart. Continental erwirbt den Angaben zufolge zunächst 60 % der Anteile des Nürnberger Herstellers von Automobil-Elektronik und übernimmt gleichzeitig die unternehmerische Führung. Für die restlichen 40 % wurden Regelungen zur Übertragung auf Continental bis 2005 getroffen. Der Kaufpreis für das gesamte Unternehmen beträgt zwischen 623 und 633 Mio. Euro. Temic hat im Jahr 2000 mit 5800 Beschäftigten einen Umsatz von rund 1,1 Mrd. DM erzielt.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de