Biometrie schützt vor Datenmissbrauch Da hilft auch kein gefälschter Silikonfinger

Biometrie schützt vor Datenmissbrauch

Da hilft auch kein gefälschter Silikonfinger

Der Magic Finger Drive arbeitet unter Windows und verfügt über eine Speicherkapazität von 128 MB. Als Schnittstelle ist ein USB-Anschluss am Rechner ausreichend
Anzeige
Ohne den passenden Fingerabdruck geht nichts. Der PC-Zusatzspeicher Magic Finger Drive bietet individuellen Datenschutz für brisante Informationen.

Biometrie-Systeme zum Schutz von Daten vor Missbrauch setzen sich durch. Neu auf dem Markt ist ein USB-Stick, der seine Daten erst preisgibt, wenn sich der Anwender per Fingerabdruck eindeutig identifiziert hat. Selbst ein nachgemachter Silikonfinger kann den Sensor nicht täuschen. Die Berechtigungsprüfung für den Speicherzugriff dauert knapp 1 s. Nach erfolgreicher Authentisierung stellt sich der 18 g leichte und 9 cm lange Magic Finger Drive dem PC wie ein gewöhnlicher Wechselspeicher dar. Schlägt die Authentisierung jedoch fehl, zeigt der Computer das im USB-Port steckende Gerät nicht an. Ergänzend zum biometrischen Zugangsschutz sorgt die interne Hardwareverschlüsselung für zusätzliche Datensicherheit. Mit dem Produkt behält der Anwender zudem seine biometrischen Daten vollständig unter Kontrolle, da diese den USB-Stick nicht verlassen. Sämtliche Vorgänge von der erstmaligen Aufnahme des Referenzmusters (Template) bei der Personalisierung bis zum Vergleich des Fingerabdrucks mit dem abgespeicherten Template wickelt die integrierte Biometrie-Einheit lokal ab. Profitieren können von dieser Sicherheits-Lösung vor allem Anwender mit sensiblen Daten.

Das Produkt ALS-150 ist eine skalierbare Firewall, die insbesondere kleineren und mittleren Unternehmen eine kostengünstige Lösung für den Schutz ihrer Daten und Netzwerke vor Viren, Hackern und Datenspionen bietet. Die Firewall zeichnet sich durch eine niedrige Bauhöhe mit einer Höheneinheit (1 HE), eine geringe Tiefe von 26 cm und umfangreiche Netzwerk-Connectivity mit drei Fast-Ethernet-Ports aus. Das Produkt basiert auf einem Embedded-PC mit 733-MHz-Celeron-CPU oder Pentium-III-Prozessor. Einen Lüfter hat der Hersteller bereits integriert. Als Arbeitsspeicher stehen maximal 512 MB SDRAM zur Verfügung. Die Firewall unterstützt vielfältige Software-Plattformen wie Windows 2000, Windows NT, SCO Unix, SunSoft Solaris und Linux. Aufgrund umfangreicher Zuverlässigkeitstests garantiert die ALS-150 eine hohe Verfügbarkeit und einen zuverlässigen Betrieb.
MS Exchange ist in vielen Firmen zu einer Schlüsselkomponente geworden, da immer mehr unternehmenskritische Daten in Outlook verwaltet werden. Im Desasterfall kann es vorkommen, dass MS Exchange die Datenbank nicht mehr starten kann. Einer der häufigsten Fehler ist, dass die Exchange Datenbank unsauber heruntergefahren wurde. Auch Beschädigungen am System oder der Festplatte sind keine Seltenheit. In diesem Fall hilft nur ein Restore. Bei Online- Backups nutzen die Transaktionsprotokolle der Änderungen des Tages. Was aber passiert, wenn das Restore nicht funktioniert? Die Informationen liegen zum Teil fehlerfrei in der korrupten Exchange Datenbank, welche aber für Exchange nicht mehr erreichbar sind. Häufig steht dann die Firma vor einem Scherbenhaufen. In diesem Fall hilft das Programmpaket Powercontrols. Mit dem Tool lassen sich aus einer Exchange Datenbank ganze Mailboxen oder einzelne Inhalte wiederherstellen. Die Software greift auf die gängigsten Arten von Exchange-Backup-Programmen zu und stellt die Inhalte von jedem vollständigen Backup wieder her. ub
Weitere Informationen:
USB-Stick 500
ALS-150 501
Powercontrols 502
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de