Startseite » Allgemein »

Deutsche Ausfuhr von Messtechnik ist kräftig gestiegen

Statistisches Bundesamt
Deutsche Ausfuhr von Messtechnik ist kräftig gestiegen

Im vergangenen Jahr wurden aus Deutschland insgesamt 7,2 Millionen Geräte für Messtechnik ausgeführt. Das ist eine Steigerung von 44 % gegenüber dem Vorjahr, berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Der Gesamtwert der Geräte, zu denen Gas-, Flüssigkeits und Elektrizitätszähler gehören, lag bei 203 Mio. Euro. Zu den wichtigsten Abnehmern gehörten die EU-Mitgliedsstaaten, die im Berichtszeitraum 39 % an der Gesamtzahl der Messtechnik-Geräte aus Deutschland importierten. Der Wert der für die EU-Staaten bestimmten Waren betrug den Angaben zufolge 100 Mio. Euro. Wie die Statistiker weiter mitteilen, sind im 1. Halbjahr 2002 bislang 2,9 Millionen Geräte für Messtechnik von Deutschland in alle Welt exportiert worden.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de