Startseite » Allgemein »

Die Rückkehr des Hardtops

Märkte für Zulieferer
Die Rückkehr des Hardtops

Zulieferer müssen rechtzeitig Marktnischen erkennen. Was einst Aufgabe allein der Hersteller war, rückt zunehmend in den Aufgabenbereich der Lieferanten. Darauf hat sich das Prognoseinstitut Marketing Systems, Essen, eingestellt. Das Unternehmen bietet auch Zulieferern der Automobilindustrie Prognosedaten als Planungsinstrument an. Jüngste Erkenntnis: Das Hardtop oder „retractable hardtop“ (RHT) kehrt zurück. Lange Zeit galt das Verdeck als fahrzeugtechnische Sackgasse. Denn die Fertigung war zu aufwendig. In ihrer langfristigen Perspektive (2005 -2010) schätzt Marketing Systems den Bedarf weltweit auf mehr als 500 000 Einheiten im Jahr. Derzeit wollen neben Daimler-Benz Nissan, Peugeot und Toyota mit RTH auf den Markt kommen.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de