Startseite » Allgemein »

Ein Schritt gegen Kratzer und Reflexe

Kunststoffverarbeitung
Ein Schritt gegen Kratzer und Reflexe

Selbst komplizierte Kunststoffoberflächen von Linsen und Displays schützt das AR-hard-Verfahren (Bild: IOF)
Zwei Arbeitsschritte, die Kunststoffoberflächen von Linsen oder Displays kratzfest und reflexfrei machen, haben Forscher vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF) in Jena in einem Arbeitsgang vereinigt. Ihr AR-hard genanntes Verfahren beruht darauf, dass in eine harte, glasartige Schicht aus Siliziumdioxid dünne Lagen aus Titandioxid eingebaut werden. Diese reflektieren einen Teil des einfallenden Lichtes genau so, dass die an der Oberfläche reflektierten Strahlen durch Interferenz ausgelöscht werden.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de