Startseite » Allgemein »

Einsatz in korrosiven Medien und ölarmer Umgebung möglich

Wälzlager
Einsatz in korrosiven Medien und ölarmer Umgebung möglich

Cerobear, Herzogenrath, Tel. 02407/95560
(os) Hybrid- und Keramikwälzlager eignen sich für extreme Anforderungen wie hohe Temperaturen, korrosive und abrasive Betriebsbedingungen, Trockenlauf und Medienschmierung. Mit ihren Leichtlaufeigenschaften und dem geringen Gewicht leisten sie einen Beitrag zu Leichtbau-Konzepten. Die Cerobear-Wälzlager arbeiten unter anderem in korrosionsbeständigen Vakuumpumpen für die Halbleiterfertigung und in schmierungs- und ölarmen Lagerungen von umweltfreundlichen Aggregaten, beispielsweise in hermetisch dichten Pumpen. Keramische Walzenlagerungen werden in der Verzinkung von Autoblechen oder im Sterilbereich für Folien eingesetzt. Weitere Anwendungsbeispiele sind Gebläselagerungen für die Herstellung von medizinischen Flüssigkeiten oder wälzgelagerte Wägesysteme in der Nahrungsmittelindustrie.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de