Startseite » Allgemein »

Erste Lichtblicke für Italiens Hersteller

Werkzeugmaschinenverband Ucimu
Erste Lichtblicke für Italiens Hersteller

Alberto Tacchella, Präsident des italienischen Werkzeugmaschinenverbandes Ucimu: „Die Resultate lassen auf eine Trendwende hoffen.“
Der neu gewählte Präsident des italienischen Werkzeugmaschinenverbandes Ucimu, Alberto Tacchella, verkündet zu Beginn seiner Amtszeit eine positive Nachricht: Für die darbende Branche in Italien ist eine Wende in Sicht.

„Die Resultate der ersten sechs Monate lassen auf eine Trendwende hoffen“, kommentiert Tacchella. Im 2. Quartal haben die Aufträge um sage und schreibe 18,3 % zugelegt. „Die anteilige Zunahme im Vergleich zum Vorjahr ist positiv zu bewerten, aber der Index in Bezug auf den absoluten Auftragsbestand ist noch zu niedrig“, bremst der Präsident zu hohe Erwartungen. Der Aufschwung kam zum großen Teil aus dem Ausland, das 36 % mehr Maschinen orderte.
Der Index liegt bei mageren 64,7 Punkten (2000=100). Es handele sich jedoch um das erste signifikante Plus seit Anfang 2001, abgesehen vom Jahr 2002, das von den italienischen Förderrichtlinien, dem Tremonti-Gesetz, beeinflusst wurde. Ucimu-Präsident Tacchella fordert dazu auf, alle Kräfte auf zwei Punkte zu konzentrieren: auf Innovationen, die für den internationalen Wettbewerb unerlässlich seien, und auf Investitionen, die für einen Aufschwung der italienischen Industrie erforderlich seien. tv
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de