Startseite » Allgemein »

Für breites Einsatzspektrum konzipiert

Großer Fanuc-Lackierroboter feiert Europa-Premiere
Für breites Einsatzspektrum konzipiert

Das Hardware-Design des neuen Lackierroboters P250iA/15 trägt zu sauberer Lackierqualität, sparsamem Lackeinsatz und hoher Produktivität bei Bild: Fanuc
Fanuc stellte kürzlich seinen neuen Lackierroboter P250iA/15 vor. Er besitzt einen besonders großen Arbeits- und Bewegungsbereich sowie eine hohe Nutzlastkapazität.

Im Rahmen der diesjährigen Oberflächentechnik-Fachmesse Paintexpo fand die Europa- Premiere des neuen, großen Lackierroboters P250iA/15 der Fanuc Robotics Europe S.A., Echternach/Luxemburg, statt. Der Fanuc-Systempartner Reiter GmbH + Co. KG Oberflächentechnik, Winnenden, präsentierte den Roboter als Ergänzung zu dessen kleinerem Bruder, dem P-50iA.

Der P-250iA/15 besitzt einen besonders großen Arbeits- und Bewegungsbereich – verbunden mit der Fähigkeit zum Überschlag an Achse J2 und J3 – sowie eine hohe Nutzlastkapazität von 15 kg. Er soll sich sehr gut für alle Arten und Größen von Werkstücken und eine Vielzahl von Applikationsgeräten eignen.
Laut Anbieter sorgt sein Hardware-Design für saubere Lackierqualität, sparsamen Materialeinsatz und hohe Produktivität. Das hohle Handgelenk verhindert durch innenliegende Schlauchführungen Oberflächenfehler.
Der neue Roboter empfiehlt sich für vielfältige Anwendungen in der Lackierindustrie auch aufgrund zahlreicher erprobter Softwarefunktionen wie automatischer Farbwechsler, Spritzbildgeometriesteuerung, Parameterkontrolle durch Analogsignale sowie die integrierte Zwei-Komponenten-Pumpenkontrolle. Zu seinen bevorzugten Einsatzfeldern gehören neben Automobilteilen auch Kunststoffteile aller Art. Durch die optionale Railanbindung als siebente oder achte Achse kann der P250iA/15 auch in der Baugruppen-Fertigung etwa bei Kränen, Eisenbahnwaggons oder Flugzeugtragflächen eingesetzt werden.
Der Fanuc-Systempartner Reiter offeriert das komplette Leistungspaket rund um den Roboter, darunter Machbarkeitsstudien durch Simulation und Technikumsversuche sowie komplette Applikationssysteme, inklusive Montage, Inbetriebnahme, Schulung und Programmierung. re
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de