Startseite » Allgemein »

Gelegenheitskauf: Gunst der Stunde nutzen

Auf Auktionen lassen sich die Investitionskosten senken
Gelegenheitskauf: Gunst der Stunde nutzen

Versteigerer bieten zunehmend bereits im Internet Vorabinfos an. Neben aktuellen Terminen läßt sich so das Angebot erfassen und eventuell der Neukauf einer Maschine vermeiden. Auch eine Generalüberholung einer Gebrauchten kann sich lohnen.

Flohmärkte bergen oft Schätze, die sich günstig erstehen lassen. Versteigerungen leisten das gleiche im Bereich der Investitionsgüter. Wo immer Unternehmen aufgelöst werden, bleiben gut erhaltene und betriebsbereite Maschinenbestände übrig. Michael Jünger, Geschäftsführender Gesellschafter beim Auktionshaus Jünger in Mossautal, sieht Versteigerungen als einen der interessantesten Märkte überhaupt an. Denn das Preisniveau bei Konkurs-, Pfand- und Liquidationsversteigerungen liege oft deutlich unter dem des Handels. Praktisch alle betrieblichen Güter bis hin zum Fuhrpark, vor allem aber Gebrauchtmaschinen werden dort angeboten.

Der Hauptunterschied zum normalen Maschinenhandel liegt darin, daß auf versteigerte Waren in der Regel keine Garantie gegeben wird. Jünger sieht darin allerdings keinen Nachteil: „Am Tag der Versteigerung können die Interessenten Maschinen und Anlagen in Augenschein nehmen.“ Er empfiehlt seinen Kunden, gegebenenfalls auch Besichtigungstermine zu vereinbaren. Zudem könnten die Maschinen meist unter Betriebsbedingungen getestet werden.
Kommt schließlich der Auktionstermin, sollten Interessenten keine falsche Zurückhaltung üben. Zwar kann nur einer den Zuschlag erhalten, so daß viele leer ausgehen, doch wer nicht mitmacht, vertut seine Chance auf einen günstigen Kauf von vornherein. „Wer beim Bieten unsicher ist, sollte eine Weile zuschauen, um ein Gespür für die Arbeitsweise des Auktionators zu bekommen“, erläutert Jünger.
Pro Stunde können bei einer Versteigerung etwa 100 Positionen unter den Hammer kommen. Das Bieten erfolgt in Schritten zwischen 5 und 10 % des Schätzpreises. Zeit ist dabei ein knappes Gut, so daß der Interessent voll konzentriert sein sollte, um im richtigen Augenblick dabei zu sein. Seine Gegenspieler im Auge zu behalten, ist sinnvoll, um festzustellen, ob Gebote auch wirklich gemacht werden.
Die Termine lassen sich bei den Veranstaltern erfragen. Hilfreich ist hier die Adressenliste auf der nächsten Seite sowie auch die bereits teilweise vorhandenen Internet-Adressen. Hier bekommt der Interessent nicht nur die aktuellen Veranstaltungshinweise, er kann auch gezielt nach bestimmten Maschinen suchen oder zusätzliche Infos einholen. Wer häufig Auktionen besucht, sollte sich auch auf den Verteiler der Veranstalter setzen lassen. So erhält der Interessent immer schnell und frühzeitig Informationen.
Um die geforderten Preise zu beurteilen, kann es sinnvoll sein, die Neupreise vergleichbarer Anlagen zur Hand zu nehmen, um über einen dem Alter der Anlage entsprechenden Abschlag einen Vergleichspreis zu ermitteln. Diesen sollte sich der Interessent dann als Limit setzen, um zu verhindern, überteuerte Preise zu bezahlen. Im Prinzip sinkt der Zeitwert einer Maschine kontinuierlich über die Lebensdauer hinweg. Werkzeugmaschinen können bei guter Pflege auch nach zehn Jahren noch fast die Hälfte ihres Anschaffungspreises wert sein. Nach Angaben des VDMA erstreckt sich die Lebensdauer konventioneller Maschinen über rund 30 Jahre, bei gesteuerten Maschinen dagegen sind dies nur rund 20 Jahre. Der Grund hierfür liegt darin, daß die Lebensdauer der Steuerung deutlich kürzer anzusetzen ist.
Zusatzkosten im voraus beim Veranstalter erfragen
Zu den Einflußgrößen bei der Preisfindung zählen auch die Einsatzbedingungen. Wurden eher grobe oder feine Arbeiten auf der Maschine gemacht? Lief sie einschichtig oder in drei Schichten? Welchen eventuell aggressiven Medien war sie ausgesetzt? Die Antworten auf Fragen dieser Art ergeben zusammen ein Bild der Maschine, daß es erleichtert, den tatsächlichen Wert zu schätzen. Gegebenenfalls sollte der Interessent auch bedenken, ob durch eine Generalüberholung die volle Funktionalität einer Maschine wiederhergestellt werden kann. Erfahrungsgemäß liegen die Kosten für eine Überholung bei rund einem Drittel des Neupreises, so daß sich zumindest überschlägig Vor- und Nachteile gegenüberstellen lassen.
Versteigerer Michael Jünger versendet im voraus einen Katalog mit Schätzpreisen. „Diese ermitteln wir als Gutachter für die Marktwertbestimmung.“ Letztendlich entscheiden allerdings Anzahl und Interesse der Mitbieter über den Zuschlagspreis. Zusätzlich ist noch die Courtage für den Versteigerer hinzuzurechnen, eventuell auch Kosten für Demontage und Abtransport. Hinweise dazu sollten bei jedem Veranstalter erfragt werden und bei entsprechenden Terminen aushängen. co
Hier können Sie Gebrauchte ersteigern*
Immer wieder bietet sich die Chance, auf Auktionen gebrauchte Anlagen preiswert zu ersteigern. Eine Anfrage bei den jeweiligen Veranstaltern lohnt sich also. Im folgenden finden Sie eine Liste mit einigen Auktionshäusern, die Versteigerungen von Investitionsgütern durchführen.
Angermann
Bleichenbrücke 9
20345 Hamburg
Tel. 040/34914-0
Fax 040/34914-125
http://www.anger
mann.de/maschinen
Auktionshaus Wilhelm Dechow GmbH
Neuer Pferdemarkt 23
20359 Hamburg
Tel. 040/433016
Fax 040/431430
Michael Dürk
Zollernstraße 3
58636 Iserlohn
Tel. 02371/9096-0
Fax 02371/9096-20
Auktionshaus Karl-Heinz Eckart
Höhenweg 2
73479 Ellwangen
Tel. 07961/9045-0
Fax 07961/9045-45
Dipl.-Ing. Elmar Ernst
Bucheckernweg 1
51109 Köln
Tel. 0221/844600
Fax 0221/844695
IRHH Industrie-Rat Hamburg KG
Alte Rabenstraße 32
20148 Hamburg
Tel. 040/450142-0
Fax 040/450142-40
http://www.industrie-
rat.de
IVG GmbH
Gutenbergstraße 18
30823 Garbsen
Tel. 05137/71727
Fax 05137/71700
Auktionshaus Jünger KG
Wiesenstraße 24
64756 Mossautal
Tel. 06062/3068
Fax 06062/3069
Karner & Co. AG
Reichelsheimerstraße 8
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136/5076
Fax 06136/5475
http://www.karner.de
Arthur Landjunk
Bogenstraße 45
20144 Hamburg
Tel. 040/4227807
Fax 040/4204029
Lüders & Partner OHG
Tesdorpfstraße 22
20148 Hamburg
Tel. 040/450124-0
Fax 040/450124-50
OPP-Industrie-Auktionen
Malkastenstraße 3
40211 Düsseldorf
Tel. 0211/369919
Fax 0211/354111
http://www.opp
auctions.de
Perlick & Partner GmbH
Am Hahnenbusch 14b
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136/92092-0
Fax 06136/92092-22
GMV Claus-Peter Reinhard
Postfach 150361
45243 Essen
Tel. 0201/858050
Fax 0201/582201
http://www.gmv-rein
hard.de
Rosemeyer-Auktionen
Königstraße 19
58300 Wetter
Tel. 02335/177020
Fax 02335/1347
Auktionshaus Schwanbeck
Daimlerstraße 11
30916 Isernhagen
Tel. 0511/6137874
Fax 0511/6137875
Troostwijk Auktionen GmbH & Co.KG
Schumannstraße 45
60325 Frankfurt/Main
Tel. 069/97550000
Fax 069/97550111
Walter H.F. Meyer
Woltmanstraße 27-29
20097 Hamburg
Tel. 040/231792
Fax 040/231307
Waitz & Richter GmbH
Gelbkestraße 31
04317 Leipzig
Tel. 0341/6886268
Fax 0341/6898567
Ziegler VerwaltungsGmbH + Co.
Enscheder Straße 19
48599 Gronau
Tel. 02562/5017
Fax 02562/2776
http://www.
ziegler-treuhand.d
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de