Startseite » Allgemein »

Interpart erhält neues Profil

Zulieferer: Neue Medizintechnik-Messe
Interpart erhält neues Profil

Drei Messemacher: (v.l.) Gregor Bischkopf von der Frankfurter Canon-Niederlassung, KMK-Chef Böse und Messeunternehmer Kniffka Bild: KMK
Die Interpart hat mit dem US-Unternehmen Canon einen neuen Veranstalter. Der will die Besucherzahl deutlich erhöhen und eine Medizintechnikschau etablieren.

Die Interpart wandelt sich: Die Messe Karlsruhe und das Messeunternehmen K & R Media haben die Zuliefermesse zusammen mit der Oberflächentechnik-Schau Surfacts an das US-Unternehmen Canon Communications LLC verkauft.

Ein neuer Termin und eine zusätzliche Messe: So sieht die Strategie von Canon aus. Die Messe soll im kommenden Jahr vom 3. bis 5. Juni stattfinden. „Wir wollen die Zahl der Besucher deutlich erhöhen“, kündigte Kevin O’Keefe an, Senior Vice President bei dem Veranstalter. Aus dem Messeduo, das dieses Jahr 440 Aussteller anlockte, soll ein Messetrio werden. Canon plant zeitgleich eine Schau namens Mediparts, die 100 Aussteller gewinnen will. Zielgruppe sind Hersteller von Präzisionsteilen für die Medizintechnik.
„Wir freuen uns, einen neuen internationalen strategischen Partner für die Entwicklung industrieller Fachmessen gewonnen zu haben“, so Gerald Böse, Geschäftsführer der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.
Das Messeunternehmen K & R zieht sich nach Angaben von Firmenchef Wieland Kniffka aus „unternehmensstrategischen Gründen“ vom Standort Karlsruhe zurück. Kniffka will seine Aktivitäten auf andere Standorte konzentrieren, hieß es. tv
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de