Startseite » Allgemein »

Keine Gefügegrenze bremst Wärmefluss

Stiftkühlkörper
Keine Gefügegrenze bremst Wärmefluss

Die Stiftkühlkörper der Serie ICKS sind laut Hersteller sehr leistungsfähig beim Entwärmen elektronischer Bauelemente. Im Vergleich zu Stiftkühlkörpern aus Strangpressprofilen oder aus Alu-Druckguss sollen sie die Wärme deutlich besser ableiten. Als Gründe nennt der Anbieter, dass das Alu-Material Al99,5 eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit über 220 W/mK aufweist. Und die beim Herstellen erzeugte homogene Materialanordnung in Wärmeflussrichtung sorge dafür, dass die Wärme in der Basis und in den Rippen schnell und gleichmäßig verteilt wird. Befestigt werden die Stiftkühlkörper entweder mit Wärmeleitklebern, wärmeleitenden Klebefolien oder speziellen Klammern. os

Weitere Informationen 697
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de