Startseite » Allgemein »

Kleinteile wirtschaftlich lackieren

Trommelbeschichter
Kleinteile wirtschaftlich lackieren

(bk/hw) Kleinteile wie Schrauben, Ringe oder Federn lassen sich laut Anbieter mit der computergesteuerten Anlage wirtschaftlich in einer Trommel beschichten. Mit dieser Methode soll das Material präzise und sparsam aufgetragen werden, und das bei reduziertem Reinigungsaufwand. Der Spritzapparat befindet sich innerhalb der Trommel. Durch seine genaue Ausrichtung wird ein Mitlackieren der Trommel verhindert. Durchschnittlich soll die Trommel erst nach rund 1 t lackierter Teile gereinigt werden müssen. Farbauftrag und Trocknung erfolgen nicht mehr in getrennten Arbeitsgängen und lassen sich aufeinander abstimmen. Überschüssiger Farbnebel wird mit geringem Unterdruck abgesaugt. Die computergesteuerten Parameter werden über eine visualisierte Prozesskontrolle angezeigt. Funktionsprüfungen lassen sich auch online vornehmen.

USF Walther Trowal, Haan,
Tel. 02129/571-310
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de