Startseite » Allgemein »

Komplettes Servicepaket rund um das Werkzeug

Dienstleistungen sollen Kunden entlasten
Komplettes Servicepaket rund um das Werkzeug

Das Dienstleistungsangebot Complete Tooling Services (CTS) von Mapal umfasst drei Bereiche für den Werkzeugeinsatz: Planung, Management und Optimierung (Bild: Mapal)
Anzeige
Mapal stellt seinen umfassenden Service CTS vor. Mit dem Dienstleistungspaket kann der Anwender seine Werzeuge optimal einsetzen und so die Fertigungskosten reduzieren.

Obwohl Werkzeuge nur mit etwa 4 % an den Herstellungskosten beteiligt sind, haben sie gerade in der flexiblen Fertigung einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtkosten. Um die Erfahrungen im Tool Management voll auszunutzen, kann der Anwender auf kompetente Dienstleister zurückgreifen. Beispielsweise stellt die Mapal Präzisionswerkzeuge Dr. Kress AG, Aalen, jetzt ein umfassendes Dienstleistungspaket rund um das Werkzeug vor. Mit dem Komplettangebot Complete Tooling Services (CTS) will das Unternehmen einen optimalen und kostengünstigen Einsatz von Werkzeugen ermöglichen. CTS ist in drei Teilbereiche gegliedert, die der Kunde auch einzeln beziehen kann.

Das Tool Expert Team (TET) plant in einer ersten Phase die Fertigung und legt die geeigneten Werkzeuge fest. Auf Wunsch werden die Fertigungsmittel auch beschafft und montiert. Zudem bietet TET die Option, Werkzeugpläne zu zeichnen und die Fertigung einzufahren. Das Angebot ist nach Angaben von Mapal besonders interessant, wenn sich das Teilespektrum schnell ändert und große Produktionsvolumina bewältigt werden müssen.
Eine nicht zu unterschätzende Voraussetzung für eine gewinnbringende Fertigung sei auch der Tool Management-Service (TMS). Diese eigenständige Dienstleistung wird von der österreichischen Mapal- und Ham-Tochterfirma TCM Tool Consulting GmbH, Graz, übernommen.
TMS umfasst die zeitlich und mengenmäßig richtige Disposition der Werkzeuge sowie ihre Pflege und Optimierung. Der Dienstleister ist für den vollen Umfang des Werkzeug-wesens verantwortlich. Ausschlaggebend für die Bezahlung ist dabei nicht die Anzahl verkaufter Werkzeuge, sondern die Menge der gefertigten Teile. Die jährlichen Einsparungen werden mit dem Kunden fest vereinbart. Damit will der Anbieter gewährleisten, dass im Tool Management die neuesten technischen Entwicklungen berücksichtigt werden.
Schließlich betreuen technische Berater des Tool Optimization Systems (TOS) während des Fertigungsprozesses den Werkzeugeinsatz beim Kunden vor Ort. Sie helfen beispielsweise, bei auftretenden Problemen Lösungen zu finden. Außerdem sollen sie Fertigungaufgaben fortdauernd optimieren.
Mit dem angebotenen Dienstleistungspaket will Mapal dem Anwender helfen, den Einsatz seiner Werkzeuge genau zu planen, sie zu pflegen und kontinuierlich die neuesten Technologien einzusetzen. bk
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de