Startseite » Allgemein »

Komplexe Biegeprobleme fachmännisch lösen

Dienstleister bietet mehr als Lohnfertigung
Komplexe Biegeprobleme fachmännisch lösen

Als Dienstleister in allen Bereichen der spanlosen Rohrbearbeitung präsentiert sich das RBZ Rohrbiegezentrum Neckar Alb dem Kunden. Das Leistungsspektrum der Reutlinger reicht von der Lohnfertigung über die Entwicklung neuer Produkte bis zur Konzeption kundenspezifischer Anlagen, inklusive Automatisierungs-peripherie.

Von unserem Redaktionsmitglied Dr. Bernhard Reichenbach

Nicht viele Unternehmen gibt es, die im Bereich der spanlosen Rohrbearbeitung ein umfassendes Ser-vice-Spektrum anbieten können. Das ließ die Pulzer Biegetechnik GmbH in Reutlingen, einen der weltweit führenden Anbieter seiner Branche, nicht ruhen. 1994 schritten die Schwaben zur Tat und gründeten die RBZ Rohrbiegezentrum Neckar Alb GmbH.
Nach drei Jahren hat sich das Unternehmen erfolgreich etabliert: Der Umsatz wuchs 1997 auf über zwei Millionen Mark, und die Auftragslage läßt vermuten, daß er 1998 erneut deutlich steigt. Das hat auch Auswirkungen auf die Mitarbeiterzahl. Sie soll in den kommenden Monaten von derzeit zwölf auf über zwanzig aufgestockt werden.
Der Erfolg hat verschiedene Ursachen. Eine davon ist das vielfältige Dienstleistungsangebot im gesamten Bereich der spanlosen Bearbeitung von Rohren, Profilen und Draht. Eine zweite liegt in der Verbindung von leistungsfähigem Maschinenpark und großem Erfahrungspotential. Damit ist das RBZ in der Lage, selbst komplexe kundenspezifische Biegeprobleme zu lösen.
Dies gilt besonders im Hinblick auf anspruchsvolle Werkstoffe und hohe Anforderungen in puncto Umformqualität. Auch das Biegen extrem enger Radien bis zum einfachen Rohrdurchmesser und darunter, die Reduktion der Wanddickenverjüngung auf ein Mindestmaß und eine hohe Wiederholgenauigkeit zählen zu den Kriterien, die das RBZ ohne Probleme erfüllen kann.
Der Tätigkeitsschwerpunkt der Reutlinger liegt im Erledigen vielfältiger Rohrbiege- und Rohrenden-Umformarbeiten im Kundenauftrag. „Dies bezieht sich in erster Linie auf die Herstellung kleiner und mittlerer Lose, es kann aber auch große Serien beinhalten”, erläutert Waltraud Pulzer, Vertriebsleiterin der Pulzer Biegetechnik.
Das Leistungsspektrum des Rohrbiegezentrums reicht allerdings deutlich über die bloße Lohnfertigung hinaus: Es übernimmt neben der Serienproduktion am Band auch das Prototyping mit an-schließender Null- und Vorserienproduktion. „Unser Tätigkeitsfeld umfaßt Entwicklungsaufgaben ebenso wie das Umsetzen kompletter Projekte, beispielsweise beim Vorbiegen von Teilen für die Innenhochdruck-Umformung”, berichtet Waltraud Pulzer.
Zum Angebot gehört auch die praktische Schulung
Die Reutlinger kreieren neue Produkte und konzipieren maßgeschneiderte Anlagen einschließlich Automatisierungsperipherie. Bestandteil ihrer Angebotspalette ist auch das berührungslose Vermessen von Rohren. Damit nicht genug: „Aus- und Weiterbildung, praktische Schulung sowie die Beratung in allen Fragen der Rohrumformung gehören ebenfalls dazu”, führt Peter Strobel aus. Er ist kaufmännischer Leiter der Pulzer Biegetechnik.
Alle Dienstleistungen des Rohrbiegezentrums stehen kleinen, mittleren und großen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen gleichermaßen zur Verfügung. Zu den wichtigsten Kunden der Reutlinger zählen Unternehmen aus dem Bereich der Automobilfertigung, der Weißwaren- und Möbelindustrie sowie dem Maschinenbau. Ein Kundenkreis, der in der Regel zügig bedient sein will: „Einer unserer Hauptvorteile ist, daß wir flexibel reagieren können und Aufträge bei Bedarf auch im Dreischicht-Betrieb erledigen”, betont Peter Strobel.
Das Rohrbiegezentrum profitiert bei seiner Arbeit von der umfassenden Erfahrung in puncto Rohrbearbeitung, die die Pulzer Biegetechnik GmbH in fast dreißigjähriger Tätigkeit erworben hat. Die meisten RBZ-Mitarbeiter gingen aus der Belegschaft der Schwesterfirma hervor. Sie produziert mit mehr als hundert Beschäftigten unter anderem CNC-gesteuerte Rohrbiege- und Rohrenden-Umformmaschinen. Hierzu gehören beispielsweise Mehr-Radien-Rohrbiegesysteme, aber auch Biegeautomaten für die Produktion von Brems-, Steuer- und Kraftstoffleitungen in kleinen und großen Losen. „Unser Lieferprogramm deckt bislang einen Rohrbereich zwischen 2 und 120 mm Durchmesser ab”, merkt Waltraud Pulzer an, „aber für 1998 planen wir eine Ausweitung auf 160 mm.”
Das breitgefächerte Angebot beinhaltet darüber hinaus konventionelle Rohrmeßmaschinen und moderne optische Rohrmeßeinrichtungen sowie Portal-Robotersysteme. Abgerundet wird das Programm durch Rohrwickelmaschinen, die beim Herstellen von Kühl- und Heizwendeln, Rohr- und Stahlspiralen sowie Druck- und Zugfedern eingesetzt werden.
Die gesamte Systemvielfalt der Pulzer Biegetechnik GmbH ist im Rohrbiegezentrum vertreten, denn das junge Unternehmen versteht sich innerhalb der Pulzer-Gruppe „nicht nur als Träger und Lieferant der Verfahrenstechnologie für die rohrverarbeitende Industrie”, so Waltraud Pulzer, „sondern auch als erster Anwender der gruppeneigenen Systeme”. Die Ausstattung des RBZ repräsentiert stets den aktuellen Stand der Technik. „Hier stehen ständig unsere modernsten Maschinen zur Verfügung”, hebt die Vertriebsleiterin hervor. „Es kommen immer wieder neue nach, und gebrauchte werden verkauft.”
Angesiedelt ist das Rohrbiegezentrum in der neuen Produktionshalle der Pulzer Biegetechnik GmbH. Es nimmt dort etwa 600 von insgesamt 6500 m² ein. Sollte sich jedoch der bisherige Erfolg fortsetzen, „so haben wir künftig noch die Möglichkeit, dem RBZ gleich nebenan ein eigenes Domizil zu schaffen”, merkt Peter Strobel an.
Mehrradien-Rohrbiegemaschine Pulzer MR 65: Werkstücke in engen Radien biegen
Das Einsatzgebiet der CNC-gesteuerten Mehrradien-Rohrbiegemaschine MR 65 der Pulzer Biegetechnik GmbH, Reutlingen, ist die Großserien-Fertigung von Abgaskrümmern aus ein- und mehrwandigen Edelstahlrohren sowie von Stabilisatoren aus hochfestem, vergütetem Rundstahl. Die Maschine bietet folgende Vorteile:
Biegen in engen Radien bis zum einfachen Rohrdurchmesser sowie in kurz aufeinanderfolgenden Bogenpassagen,
hohe Biegequalität und Reproduzierbarkeit,
geringe Wanddickenverjüngung sowie
hohe Genauigkeit für die prozeßsichere automatisierte Weitervearbeitung.
Für das frei programmierbare Biegen kann der Anwender auf ein Rückfeder-Kompensationsprogramm zurückgreifen.
Der maximale horizontale Verfahrweg des Biegekopfes beträgt 300 mm, ebenso wie der vertikale Niveau-Verfahrweg. Die Rohreinzugslänge beläuft sich auf 3000 mm. Die Maschine verfügt über eine vollautomatische Rohrvorschub- und Positionier-Einrichtung mit linearem Meßsystem über die gesamte Maschinenbett-Länge. Das Rohr-Gleitschienensystem ist lagegeregelt und die Rohrunterstützung hydraulisch programmierbar. Zur Ausstattung gehört auch eine Dornbiegeeinrichtung für dünnwandige Rohre, einschließlich Hochdruck-Schmiersystem mit Feindosierung.
Gesteuert wird die Maschine mit der bedienerfreundlich ausgelegten Pulzer Iso 20, die über eine mobile Bedienerstation verfügt.
Unternehmensprofil: Die Pulzer-Gruppe
Zu der in Reutlingen ansässigen Pulzer-Gruppe gehören zwei Mitglieder: die Pulzer Biegetechnik GmbH und die RBZ Rohrbiegezentrum Neckar Alb GmbH.
Pulzer Biegetechnik GmbH
Gründungsjahr: 1969
Mitarbeiterzahl: über 100
Umsatz 1997: mehr als 20 Mio. DM
Exportanteil: 15 %
Fertigungstiefe: 80 %
Ausgaben F & E: 20 % des
Umsatzes
Produktionsfläche: 10000 m²
Tätigkeitsspektrum:
Konstruktion, Herstellung und Vertrieb von CNC-gesteuerten Maschinen zur spanlosen Bearbeitung von Rohren, Profilen und Draht, von Rohrwickelmaschinen und Portal-Robotersystemen sowie optischer Rohrmeßtechnik
Konzeption und Realisierung kundenspezifischer Systemlösungen
Entwicklung neuer Verfahrenstechniken
Eigener Werkzeugbau
RBZ Rohrbiegezentrum Neckar Alb GmbH
Gründungsjahr: 1994
Mitarbeiterzahl: 12
Umsatz 1997: mehr als
2 Mio. DM
Produktionsfläche: 600 m²
Tätigkeitsspektrum:
Erledigung von Rohrbiege- und Rohrenden-Umformarbeiten aller Art nach Kundenauftrag
Entwicklung von Produkten bis zur Serienreife
Prototyping mit anschließender Null- und Vorserienproduktion sowie Serienfertigung am Band
Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie praktische Schulung
Zum Kundenkreis der Pulzer-Gruppe gehört neben der Automobilindustrie und deren Zulieferern auch die Weißwaren- und Möbelindustrie, der Maschinenbau sowie die Heizungs-, Lüftungs-, Klima-Branche.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de