Messe KMO

Kunststoffverarbeiter aus 15 Nationen

Das SpritzgießSondermodell der Baureihe C eignet sich für die Hybridtechnik (Bild: Arburg)
Anzeige
Zum 14. Mal findet vom 24. bis 27. April in Bad Salzuflen die internationale Fachmesse KMO für Kunststofftechnik und Formenbau statt.

Mehr als 350 Dienstleister und Branchenführer aus der Kunststoffverarbeitung werden vom 24. bis 27. April auf der Fachmesse KMO in den Hallen 20 und 21 in Bad Salzuflen erwartet. Von den Ausstellern aus 15 Nationen präsentieren rund die Hälfte Neuerungen in den Bereichen Maschinen, Peripherie sowie Anlagen und Robotik. Verarbeiter und Anwender sollen zudem einen Überblick über Form- und Werkzeugbau, Rapid Prototyping, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halb- und Fertigerzeugnisse erhalten. Dieses Jahr werden mehr Besucher als 2001 erwartet, besonders Verarbeiter aus dem Beneluxraum und Skandinavien.

Einige Hersteller zeigen auf der Messe Spritzgießanwendungen. So präsentiert die Arburg GmbH & Co. KG in Halle 20 an Stand B 30 den Allrounder 630 S 2500-1300/150. In einemArbeitsgang stellt die 2-Komponenten-Maschine Handyschalen her. Zu sehen ist bei den Loßburgern auch das Sondermodell Allrounder 420 C 1000-350 advance. Es basiert auf der C-Baureihe und soll in einem breiten Anwendungsspektrum wenig Energie verbrauchen. Die Spritzgießmaschine verfügt über ein Modul für elektromechanisches Dosieren, auf Seiten der Hydraulik ist sie mit dem Energiesparsystem AES sowie lagegeregelter Schnecke ausgestattet. Das Sondermodell soll bei vergleichsweise günstigem Preis den Einstieg in die Hybridtechnik erleichtern.
Eine Spritzgießmaschine mit großer Zuhaltekraft demonstriert die Dr. Boy GmbH & Co. KG, Neustadt-Fernthal (Halle 20, Stand A 24). Der vollhydraulische Boy 90 fertigt ein PC-Bauteil aus Polycarbonat, das auf einer projizierten Fläche von mehr als 300 cm2 viele Durchbrüche und dünnwandige Stege enthält.
Die Schweizer Netstal Maschinen AG, Näfels, zeigt in Halle 21 an Stand E 02 mit einer Synergy 2C des Typs 800-230/110 eine 2-Komponenten-Anwendung. Mit einer Schließkraft von 800 kN produziert die Maschine vor Ort Einwegspritzen in einer Zykluszeit von 8,5 s. Die Fertigung erfolgt mit vertikaler Wendetechnik und einem 16+16-fach-Werkzeug des schweizerischen Formenbauers Schöttli AG, Diessenhofen. bk
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 21
Ausgabe
21.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de