Startseite » Allgemein »

Linearmotor in Zukunft mit Supraleiter-Technik

Kundenspezifsche Antriebe bringen Umsatz
Linearmotor in Zukunft mit Supraleiter-Technik

Laut Geschäftsführer Johannes Oswald bringen junge Produkte die Hälfte des Umsatzes. Dazu zählen auch wassergekühlte Torquemotoren (Bild: Oswald)
Den Wirkungsgrad und die Kraft von Direktantrieben will die Oswald Elektromotoren GmbH mit Supraleitertechnik steigern.

In Maschinen für die Kunststoffverarbeitung lassen sich Linearmotoren sinnvoll einsetzen. Davon sind die Experten der Miltenberger Oswald Elektromotoren GmbH überzeugt. Einen Prototypen, der eine Kraft von 80 000 N aufbrachte, haben sie schon getestet. Seit April 2004 jedoch arbeiten die Ingenieure an einem neuen Projekt: Sie entwickeln mit Forschern an deutschen, amerikanischen und russischen Instituten Direktantriebe, die auf der Hochtemperatur-Supraleitertechnik basieren. Die speziellen Materialien werden auf -195 °C gekühlt – was für Supraleiter, die zu Beginn der Forschung bei -269 °C arbeiteten, relativ warm ist – und leiten den Strom dann ohne Widerstand. So sind hohe Wirkungsgrade zu erreichen. Mit dieser Technik wollen die Miltenberger in den kommenden drei Jahren nicht nur einen Linearmotor, sondern auch einen rotierenden Antrieb bauen. Dieser soll Tests von Automobilantrieben ermöglichen, die dynamischer sein können als mit bisherigen Prüfstandsantrieben. Mit kundenspezfischen Motoren für Textilmaschinen, Fahrzeugbau oder Kunststofftechnik im Leistungsbereich zwischen 1 und 800 kW erzielt Oswald steigende Umsätze: 2003 lag der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr bei 12,5 %. Etwa die Hälfte des Geschäfts generieren die Miltenberger mit Produkten, die erst zwei oder drei Jahre alt sind. op

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de