Startseite » Allgemein »

Mehr Freiheiten im Engineering

Effizienteres Engineering und erhöhte Energieeffizienz
Mehr Freiheiten im Engineering

Eine intelligente Komplettsteuerung wie die IndraMotion MLC minimiert heute den Aufwand für Auslegung und Inbetriebnahme Bild: Bosch Rexroth
Integrated Industry umfasst für Bosch Rexroth mehr als reine IT-Themen. Neben offenen Schnittstellen für den Datenaustausch und neuen Engineering-Tools setzen die Franken auf eine enge Vernetzung mit Maschinenherstellern und Endkunden. Zwei Themen stehen im Mittelpunkt: eine erhöhte Energieeffizienz und ein effizienteres Engineering.

Auf die zunehmende Nachfrage nach technologieübergreifenden Lösungen in der Industrieautomatisierung reagiert Bosch Rexroth (Halle 23, Stand C19) mit einem ganzheitlichen Engineering-Ansatz. Mit der IndraMotion MLC bietet der Hersteller ein Motion-Logic-System, das jetzt auch für hydraulische Antriebsaufgaben vorkonfiguriert ist. Es kann für den kombinierten Betrieb von elektrischen, hydraulischen und hybriden Antrieben gleichermaßen eingesetzt werden. Darüber hinaus können Anwender der IndraMotion MLC durch Open Core Engineering zukünftig auch aus Hochsprachen-basierten Anwendungen flexibel auf den Steuerungskern zugreifen. So realisieren sie individuelle Lösungen selbstständig und einfacher sowie wirtschaftlicher als bisher.
Das Software-Tool IndraWorks integriert dabei zusätzlich sämtliche Werkzeuge sowie das branchen- und technologiespezifische Know-how von Rexroth in Form von Funktionspaketen. Das durchgängige Engineering-Framework schafft so die Voraussetzung für die Entwicklung modularer Maschinen-Software.
Für eine gesteigerte Energieeffizienz steht das Antriebskonzept mit den drehzahlvariablen Pumpenantrieben Sytronix. Es verspricht hohe Einsparpotenziale. Anwender senken mit Sytronix bei mindestens gleicher Produktivität den Stromverbrauch der Hydraulik um bis zu 80 %. Zusätzlich reduzieren sie die mittlere Geräuschemission um bis zu 20 dB (A) und steigern die Lebensdauer des Hydrauliköls durch den geringeren Wärmeeintrag. Mit einbaufertigen Sets für drehzahlvariable Pumpenantriebe Sytronix macht Bosch Rexroth die Integration einfach und sicher.
Der neue integrierte Achsregler IAC-2X erweitert den skalierbaren Automationsbaukastens. Die 1-Achs Motion Control vereinfacht jetzt auch die Automatisierung durch offene Schnittstellen zu den verbreiteten Ethernet-basierten Echtzeitprotokollen Sercos, Profinet RT, EtherNet/IP, EtherCAT sowie Varan und integrierte Best-in-Class-Hydraulik-Regler. Anwender profitieren durch flexibles Einbinden des Achsreglers in die übergeordneten Steuerungsnetzwerke unabhängig vom Steuerungshersteller. Für einfaches Engineeren stellt das IndraWorks-Tool exakt auf hydraulische Funktionen zugeschnittene Reglerdialoge und Parametrierungen bereit.
Als weitere Neuheit präsentiert Rexroth in Hanover den neuen zuverlässigen Industriezylinder CDL 2 für den mittleren Druckbereich vor. Der CDL vereinfacht und beschleunigt ebenfalls den Engineeringprozess. So bietet Bosch Rexroth durch das Interactive Catalogue System ICS die Möglichkeit, alle Zylinder dieser Baureihe online zu konfigurieren und die CAD-Daten direkt in die Konstruktionszeichnungen der Maschinen zu integrieren.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de