Startseite » Allgemein »

Messe in Verona soll Besuchermagnet werden

Die Tekne präsentiert italienische Zulieferer
Messe in Verona soll Besuchermagnet werden

Mit der Ausstellung Tekne will der italienische Werkzeugmaschinenverband Ucimu eine Veranstaltung im Markt der Zuliefermessen etablieren. Obdie Messe über die Region hinauswirken wird, ist allerdings noch offen.

Thomas Baumgärtner Von unserem Redaktionsmitglied

Ziel des Projektes Tekne sei es, allen an der Herstellung moderner Fertigungsanlagen Beteiligten eine Plattform zu bieten, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. Gemeint ist vor allem das weite Feld der Zulieferbetriebe. Mehr noch als in Deutschland, bilden in Italien viele sehr kleine Betriebe das Rückgrad des Maschinenbaus. Nach italienischen Berechnungen steuert der Sektor Komponenten (Mechanik, Hydraulik, Elektronik u. a.) einen Anteil von 40 % am Wert von Werkzeugmaschinen bei.
Firmen aus diesen Branchen sollen jedes Jahr mit der Tekne in Verona, der Stadt von Romeo und Julia, ein Forum erhalten, um ihre Leistungen, ihre Zusatzprodukte und auch ihr Dienstleistungsangebot darstellen zu können. Ob sich die Messe etablieren wird, ist noch nicht endgültig abzusehen. Nach dem Start vor zwei Jahren, fanden sich im Spätherbst dieses Jahres immerhin 411 Firmen – direkt oder indirekt – auf dem Messegelände bei Verona ein.
In der Zahl verbergen sich nämlich 250 Direktaussteller. „Es sind sehr viele Händler da“, bedauerte Dieter Wagner aus dem bergischen Radevormwald. Der Werkzeugverkäufer hätte sich mehr Hersteller gewünscht, um über Möglich-keiten zu sprechen, deren Produkte in Deutschland zu vertreiben.
Auf den 7500 Quadratmetern zugeteilter Ausstellungsfläche präsentierten sich immerhin 116 ausländische Teilnehmer. Um vor allem bilaterale Geschäfte zu fördern, organisierte das italienische Außenhandelsministerium Treffen zwischen Ausstellern und etwa 40 Handelsvertretern und Anwendern aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Schweden, Polen, der Tschechischen Republik und auch Ländern aus Übersee.
Die Veranstalter zeigten sich am Rande der Messe fest entschlossen, mit der Ausstellung auf dem europäischen Markt der Zuliefermessen mitzumischen. „Wir wollen nächstes Jahr mehr Aussteller, mehr Besucher und mehr bilaterale Gespräche haben“, so Andrea Riello Vizepräsident von Ucimu Sistemi per Produrre. Auf Nachfrage nennt Riello 50000 Besucher als Ziel der nächsten Veranstaltung in zwei Jahren – das wären mehr als doppelt so viele als in diesem Jahr.
Ob sich die Tekne derart als Besuchermagnet erweisen wird, hängt nach Einschätzung vieler Besucher davon ab, ob es den Veranstaltern gelingt, künftig statt der Händler mehr Hersteller nach Verona zu locken. An potentiellen Unterstützern fehlt es jedenfalls nicht. Im Beirat der Tekne sitzen Vertreter der Emo, der Bimu, der Lamiera und anderer namhafter Messen.
Anscheinend überlegen die Verantwortlichen derzeit, ob künftig noch eine Jobbörse integriert werden soll. Kooperations- und Jobbörsen gehören derzeit in Europa zu den beliebtesten Zusatzangeboten, um Menschen auf Messen zu locken.
Messe in Zahlen
Aussteller insgesamt: 411
Direktaussteller: 250
Italienische Aussteller: 295
Ausländische Aussteller: 116
Vertretene Länder: 15
Ausstellungsfläche,netto: 7500 m²
Internet: http:www.tekneweb.com
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de