Startseite » Allgemein »

Mikrobeschriftung auf Kunststoff und Metall

Laser-Markierung
Mikrobeschriftung auf Kunststoff und Metall

(tp) Seine Produktlinie Lasonall hat der Hersteller um einen grünen 532-nm-Laser erweitert. Dieser ermögliche sichere Markierungen auf Kunststoff, Keramik, Gold oder Metall. Auch Mikrobeschriftungen seien möglich. Das System soll flexible Lösungen ermöglichen und geringe Markierkosten nach sich ziehen. Mit Lasonall werde erstmals das grüne Lichtspektrum des Lasers, das sich beim grafischen Schneiden und Fräsen von Kunststoff- und Keramikoberflächen bewährt habe, nun für Beschriftungen und Markierungen eingesetzt. Ohne Umrüstzeiten und -kosten ließen sich variable Codes, Schriften und Logos aufbringen, teilt der Anbieter mit.

Östling, Solingen, Tel. (0212) 2696-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de