Startseite » Allgemein »

Mitnahmenuten kostengünstig herstellen

Nutstoßwerkzeuge
Mitnahmenuten kostengünstig herstellen

Mit HM-Nutstoßwerkzeugen lassen sich Mitnahmenuten entweder nach DIN 138 in der Toleranzklasse C11 oder aber nach DIN 6885 in den Toleranzklassen P9 und JS9 auf CNC-Drehmaschinen, Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren herstellen. Die Standardbreiten der Werkzeuge liegen bei 4, 5, 6, 7, 8 und 10 mm. Der zu bearbeitende Mindestbohrungsdurchmesser beträgt 10 mm. Besonders bei kleinen Losgrößen soll dieser Arbeitsgang Fertigungskosten deutlich reduzieren. Somit können neben den üblichen Bearbeitungsverfahren auf CNC- Drehmaschinen, -Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren weitere Anwendungen im Bereich Innen-Mitnahme-Nuten oder auch Innen-Verzahnungen in einer Aufspannung realisiert werden. hw

Dümmel, Hülben, Tel. (07125) 9691-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de