Startseite » Allgemein »

Neue Baugrößen zerschneiden größere Brocken

Hersteller ergänzen bekannte Schneiderodier-Baureihen
Neue Baugrößen zerschneiden größere Brocken

Die Schneiderodiermaschine Agiecut Progress 4 hat einen festen Tisch. Als Basis dient ein Mineralgussbett (Bild: Agie)
Anzeige
Hohe Schneidleistung, Präzision und Oberflächengüte sind die Kennzeichen einiger Drahterodiermaschinen, die auf der Fertigungstechnikmesse Emo erstmals zu sehen sind.

Im Focus der neuen Drahterodiermaschinen-Serie FA-VS der Ratinger Mitsubishi Electric Europe B.V. (Halle 12, Stand F44) steht hohe Produktivität, Flexibilität und Präzision. Bei der höchsten Abtragsleistung sind Oberflächengüten mit Ra-Werten bis 0,25 µm möglich. Im Vergleich zu bisherigen Anlagen liegt die Leistung um bis zu 30 % höher. Die Maschinen der Serie erreichen mit einem 0,25 mm durchmessenden Draht Schneidgeschwindigkeiten von bis zu 370 mm2/min, mit einem 0,36-mm-Draht bis 500 mm2/min. Die hohe Produktivität und Schnittgeschwindigkeit sowie die kürzere Bearbeitungszeit senken die Fertigungskosten laut Hersteller sowohl im Werkzeug- und Formenbau als auch in der Produktion signifikant. Auch beim Bearbeiten von PKD, CBN und Grafit biete die Maschine hohe Leistungen.

Eine Erweiterung der Standard-Baureihe Progress hin zu größeren Werkstückabmessungen stellt die im Schweizerischen Losone ansässige Agie SA in Halle 27, Stand B20 vor. Die Z-Achse der Schneiderodiermaschine Agiecut Progress 4 bietet mit 525 mm eine um 100 mm größere Schneidhöhe als die bisher größte Progress-Maschine. Auch die Verfahrwege in X- und Y-Richtung sind mit 800 und 550 mm erheblich größer geworden. Mit einem ruhenden Tisch – er trägt bis zu 1300 mm x 1000 mm x 500 mm große und 3000 kg schwere Werkstücke – und den in den Achsen X, Y, U und V beweglichen Schlitten und Drahtführungsarmen unterscheidet sich die Bauweise von den Maschinen der Baugrößen 2 und 3. Die Progress 4 schneidet konische Flächen bis ± 30° und erreicht eine Schneidrate von bis zu 500 mm2/min. Drähte mit Durchmessern zwischen 0,2 und 0,4 mm fädelt sie automatisch ein. Sie erreicht im Präzisionsvollschnitt Oberflächengüten von Ra = 0,8 µm, mit Nachschnitten sind Werte zwischen 0,2 und 0,7 µm möglich.
Die ebenfalls zur Schweizer Agie-Charmilles-Gruppe gehörende Charmilles Technologies SA, Genf, zeigt in Halle 27 am Stand B20 erstmals die Schneiderodieranlage Robofil 640CC. Sie baut auf der gleichen Grundplattform auf wie die Progress 4. Beide Hersteller ergänzen die Plattform mit ihrer markentypischen Ausstattung. Mit Verfahrwegen von 800, 550 und 500 mm in X-, Y- und Z-Richtung komplettiert die Robofil 640CC die bisher aus den Maschinen 240CC und 440CC bestehende Baureihe. Sie erlaubt es jetzt auch, große Werkstücke im Wasserbad mit hoher Konturgenauigkeit und Oberflächengüte prozesssicher zu bearbeiten.
Die Hamburger Makino Europe GmbH (Halle 12, Stand B60) zeigt unter anderem die horizontale Feindraht-Erodiermaschine UPJ-2, die mit 0,02 mm durchmessenden Drahtelektroden Schnittbreiten von 40 µm und Oberflächen mit Ra-Werten von 0,5 µm erreicht. hw
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 3
Ausgabe
3.2020
LESEN/ARCHIV
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de