Startseite » Allgemein »

Persönliche Schutzausrüstung für Arbeiten in großer Höhe

Arbeitsschutz
Persönliche Schutzausrüstung für Arbeiten in großer Höhe

Je höher der Turm, desto mehr Leistung bringt die Windkraftanlage. Wer allerdings oben auf der Gondel arbeitet, der braucht die richtige Ausrüstung und Schutzkleidung. Der Workwear-Spezialist Würth MODYF hat auch für ausgefallene Einsätze die passende Lösung.

Die Arbeitsbelastung in einer Höhe von über 100 m ist enorm. In solchen Sphären arbeiten Björn Orth und sein Team. Der Servicetechniker bei ABO Wind ist verantwortlich für die Wartung, Inspektion und Instandsetzung von Windrädern. Als Servicetechniker steht Orth jeden Tag vor großen Herausforderungen. Bei der Wartung und Reparatur der Anlagen braucht er mehr als nur Wind- und Höhentauglichkeit. Notwendig sind neben elektronischen, maschinenbaulichen und hydraulischen Kenntnissen auch Kletter-Knowhow und körperliche Fitness. Denn ohne einen sportlichen Start ist der steile Treppen-Aufstieg in die Gondel, dem Maschinenraum der Windenergieanlage, nicht erreichbar. Entlohnt werden die Techniker dafür mit einer gigantischen Aussicht.

Dort oben sind aber nicht nur Konzentration und Flexibilität gefragt, auch die Arbeitskleidung muss passen. „An meine Arbeitsausrüstung stelle ich hohe Anforderungen, denn mein Arbeitsalltag ist immer spannend, außergewöhnlich und nicht zuletzt gefährlich“, sagt Orth. Souveräne Arbeit unter widrigen Bedingungen in großer Höhe bei teils stürmischem Wind ist für Orth nur möglich, wenn er sich auf seine Kollegen und die optimale Ausrüstung verlassen kann.

Die Arbeiter von ABO Wind tragen deshalb die „Stretch X Kollektion“ mit elastischem Stretch-Material des Herstellers Würth Modyf, die eine maximale Bewegungsfreiheit bietet. Zum Outfit gehören beispielsweise die innovative Stretch X Softshelljacke, die praktische Bundhose und die dazu passenden Sicherheitsschuhe mit Stretch-Einsätzen für mehr Flexibilität. Dank des Querstreifens aus Stretch-Material im mittleren Schuhbereich können vor allem kniende Tätigkeiten bequemer ausgeführt werden. Alle Schuhmodelle dieser Reihe sind nach DGUV 112–119 zertifiziert und somit für angepasste orthopädische Einlagen geeignet.

Im Jahr 2020 wurde die komplette Kollektion in der Rubrik „Industry“ mit der Auszeichnung des „German Design Awards“ dank überragender Designleistung gewürdigt. „Die Arbeitsbekleidungslinie vereint Funktionalität, Schutz und Tragekomfort mit einem modernen, professionellen und hochwertig wirkenden Look in acht verschiedenen Farben“, so die Wertung der Jury.

Im gleichen Jahr publizierte Würth Modyf seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht. Der Statusreport 2019 zeigt die Basis der bisher auf den Weg gebrachten Nachhaltigkeitsleistung und den „Future-Loop“ in den Fokusaufgaben Produkt, Lieferkette, Ressourcen, Klimaschutz und Mitarbeitende. Langfristig will der Hersteller dabei das Denken und Handeln von der heutigen linearen Wirtschaftsweise hin zu einer zirkulären Wertschöpfung wandeln. Auf diese Weise soll die Marke als Workwear-Spezialist gefestigt und das Produktsortiment zukunftsorientiert angereichert werden. (us)

Kontakt:
Würth MODYF GmbH & Co. KG
Benzstraße 7
74653 Künzelsau-Gaisbach
Tel. +49 7940 5480 491
iris.naegele@modyf.de
https://aboutwork.modyf.de



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2023
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de