Startseite » Allgemein »

Problemabfall wird zum Rohstofflieferanten

Allgemein
Problemabfall wird zum Rohstofflieferanten

Brikettierpressen | Schleifschlamm zählt zu den problematischsten Produktionsabfällen in Fertigungsbetrieben. Die Brikettierpressen von Ruf (Halle 1, Stand 1014) pressen die flüssigen Anteile fast komplett heraus und das Metall verlässt die Anlage in Form weitgehend trockener Briketts. Die Restfeuchte der Metallbriketts liegt in der Regel bei 3 bis 5 %, wenn Emulsionen verwendet wurden. Bei Ölen ergibt sich ein etwas höherer Wert, da diese stärker am Material haften. Im günstigsten Fall lassen sich durch den Verkauf der Briketts zusätzliche Einnahmen erzielen. Mindestens sinken aber die Entsorgungskosten massiv, weil das zu entsorgende Volumen drastisch reduziert wird. Dadurch amortisiert sich die Technik sehr schnell. Vor allem durch die Rückgewinnung und erneute Nutzung der Kühlschmierstoffe werden oft Amortisationszeiten von weniger als einem Jahr erreicht. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, hat Ruf fünf Anlagengrößen speziell an die Anforderungen der Schleifschlammbrikettierung angepasst.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de