Startseite » Allgemein »

Prüfkonzern setzt auf Werkstoffkontrolle

Dekra übernimmt ZfP-Spezialist Incos
Prüfkonzern setzt auf Werkstoffkontrolle

Der internationale Prüfkonzern Dekra übernimmt zu 100 % die Anteile an der Incos GmbH aus Ingolstadt. Das Unternehmen baut damit in Deutschland sein Portfolio für die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (ZfP) wesentlich aus. „Gerade im Bereich der Energie- und Prozessindustrie sehen wir in Europa den Bedarf nach einer starken kundenorientierten Alternative zu den derzeitigen Anbietern“, begründet Mark Thomä, Mitglied des Dekra-Vorstands und Leiter des Geschäftsbereichs Industrial, den Zukauf.

Incos verfügt über Standorte in Ingolstadt sowie Nürnberg, beschäftigt 130 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von rund 13,6 Mio. Euro. Das Unternehmen ist auf die klassische zerstörungsfreie Werkstoffprüfung spezialisiert. Dazu zählen beispielsweise Durchstrahlungs-, Ultraschall- und Oberflächenrissprüfungen. „Durch den Gesellschafterwechsel stellen wir die Zukunft des Unternehmens auf eine sichere Basis“, sagt Stephan Schreiner, geschäftsführender Gesellschafter von Incos.
Der ZfP-Spezialist soll noch in diesem Jahr mit dem Dekra-Bereich Material Testing zusammengeführt werden. Das Incos-Management bleibt laut Dekra in führender Position erhalten. Das Bundeskartellamt muss der Übernahme noch zustimmen.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de