Startseite » Allgemein »

Rahmen vereint mehr als 30 Einzelteile

Thermoplastisches Pkw-Türmodul
Rahmen vereint mehr als 30 Einzelteile

Thermoplastische Seitentür-Module für die Automobilindustrie, die im Rahmen mehr als 30 Einzelteile vereinen, haben GE Plastics, Bergen op Zoom/Niederlande, und die kanadische Intier Automotive Inc., Newmarket, vorgestellt. Die Module aus spritzgegossenem Valox 508, einem 30 % glasfaserverstärkten Poly-butylen-Terephthalat (PBT), werden in Nordamerika in die Modelle Lincoln Navigator und Ford Expedition eingebaut. Das Kunststoffmodul soll deutlich leichter sein als konventionelle Baugruppen mit Metallteilen. Der Rahmen lässt sich außerdem schneller montieren als herkömmliche Fahrzeug-Seitentüren, bei denen beispielsweise Türgriff, Kabelführung, Lautsprecher und Fensterheber zusammengebaut werden.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de