Startseite » Allgemein »

Robustes Modell läßt sich einfach in die Produktionslinie integrieren

Etiketten-Drucker
Robustes Modell läßt sich einfach in die Produktionslinie integrieren

(ub) Der Druck-Spender Weber 5100 ist robust und durch seine sieben verschiedenen Druckmodi universell einsetzbar. Es stehen mit Tamp-On, Tamp-Blow und Blow zudem drei unterschiedliche Arbeitsmodi zur Verfügung. Das Etikett wird unmittelbar nach dem Druckvorgang vom Trägerband abgeschält und vom Spenderstempel durch Vakuum übernommen. Bei allen Verfahren werden die Produkte schnell und präzise etikettiert. Die Positioniergenauigkeit beträgt 0,8 mm. Durch die berührungslose Arbeitsweise wird die Integration in die Produktionslinie erleichert. Das Softwaresystem Legitronic ermöglicht den Entwurf von Etiketten inklusive Barcodes, Grafiken, Logos und alphanumerische Zeichen in Wysiwig-Technik am Bildschirm.

Bluhm Systeme, Unkel,
Tel. 02224/77080
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de